2. Liga : KSC spricht mit Spielern über erneuten Gehaltsverzicht

svz+ Logo
Der Karlsruher SC muss den Etat für die Profi-Mannschaft wegen der Coronavirus-Krise verringern. /Getty Images Europe/Pool/dpa

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC will mit seinen Profis über einen erneuten Gehaltsverzicht in der kommenden Saison verhandeln.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
31. Juli 2020, 10:42 Uhr

«Wir werden die Gespräche mit den Spielern dazu suchen», sagte Geschäftsführer Michael Becker der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatten auch die «Badischen Neuesten Nachrichten» darüber berichtet. In den...

ir«W nrewde dei echäpesGr mit dne eSerplni dzua usc,n»he tsage fshfrrüteecäGhs aMehcil ekrcBe der esnuhcDet sPs.egute-renAr ruvZo ttehan uahc edi Basdcehn«i unseteNe ic»eNnahthrc arerbdü .ehiettrbc In end ntetlze noteaMn erd verengnegan sSnioa ehtezitcrenv eid PsSKroCif- ufa hezn Pznreot herri .züBgee

h«ruDc edi iseC-oarnKor heenmn rwi ni rde eonkmedmn onasiS ivre Meninlloi Euro ieenwrg n,ie» sgtae e:Bkerc «Wri lnapne isb nhJseeedar neoh csaZuuher, asw sun ired iMoleninl stot.ke Dauz bis’gt niee oliMinl nwriege eVl.dT»-G Dre Eatt frü dei ios,cn-frMaPhafnt red in dre evnrggneane tlpieeSiz ebi rdnu zehn leiMolnin oEur agl, msus neepstnrdceh eitgrrvenr ed.rnew

Mit tosrTnC-aseo anetrst edi eaKhurrsrl ma 1. suugtA in die i.riSsevtaergnoboun Ihr treses tashstirnngnnaMcfia enteisbter ies ma 4. uAutg.s

© dnm,coiaof-p 705a9/9231:90-2-0922pd

zur Startseite