zur Navigation springen

Langfristige Zusammenarbeit : FC St. Pauli kooperiert mit Premier-League-Verein Stoke City

vom

Als erster deutscher Verein im Profifußball geht der FC St. Pauli eine langfristige Kooperation mit einem englischen Premier League Club ein. Die Verantwortlichen des Kiezclubs einigten sich mit Stoke City auf eine langfristige Zusammenarbeit.

svz.de von
erstellt am 12.Jul.2017 | 13:48 Uhr

Sie soll auch die Bereiche Vermarktung, Merchandising und Medien betreffen. Zum Auftakt der Kooperation bestreiten beide Teams am 1. August (18.30 Uhr) im Millerntor-Stadion ein Freundschaftsspiel. Zu den Vertragsdetails gab es keine Angaben.

«Wir versprechen uns im Sport einen Mehrwert durch Vorteile des weltweiten Scoutings von Stoke City, aber auch in Arbeitsweisen, Trainercoaching und Nachwuchsförderung», sagte Geschäftsführer Andreas Rettig. Und ergänzte: «Hier wird Ewald Lienen die Kooperation federführend mit Leben füllen.»

Für den ehemaligen Erfolgstrainer und heutigen Technischen Direktor Lienen ist damit die erste große Aufgabe öffentlich geworden. Dessen künftiges Betätigungsfeld hatte Rettig bei Bekanntgabe des neuen Postens als Technischer Direktor so umschrieben: Lienen sei künftig für die Ausbildung der Nachwuchstrainer verantwortlich. Zudem solle er Berater für Präsidium, Geschäftsführung und Trainer sowie Wertebotschafter sein und auch die Sponsorenpflege intensivieren.

Mitteilung FC St. Pauli

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen