zur Navigation springen

Co-Trainer Lenk übernimmt : Erzgebirge Aue trennt sich von Trainer Letsch

vom

Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue hat sich überraschend von Trainer Thomas Letsch getrennt. Das gab der Verein am späten Montagabend in einer Pressemitteilung bekannt.

svz.de von
erstellt am 14.Aug.2017 | 21:52 Uhr

Auf das kommende Punktspiel am Freitag bei Eintracht Braunschweig wird Co-Trainer Robin Lenk die Mannschaft vorbereiten. Eine nähere Begründung für die Beurlaubung wurde nicht genannt. Allerdings dürfte die desolate Leistung bei der 0:2-Niederlage und dem Pokal-Aus bei Wehen Wiesbaden mit ausschlaggebend gewesen sein.

Der 48-jährige Letsch war erst zu Saisonbeginn vom FC Liefering ins Erzgebirge gewechselt und sollte dort den zu Schalke 04 abgewanderten Domencio Tedesco ersetzen. Die ersten drei Pflichtspiele gingen verloren, dazu präsentierte sich die Mannschaft auch in den Testspielen in der Saisonvorbereitung schlecht. 

Mitteilung des Vereins

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen