2. Liga : DFB-Sportgericht sperrt Kölner Cordoba für zwei Spiele

Der Kölner Jhon Cordoba sah im Spiel gegen Regensburg die Rote Karte.
Der Kölner Jhon Cordoba sah im Spiel gegen Regensburg die Rote Karte.

Für Fußballprofi Jhon Cordoba von Bundesligarückkehrer 1. FC Köln ist die Zweitligasaison schon vor dem 34. Spieltag beendet.

svz.de von
15. Mai 2019, 12:41 Uhr

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) sperrte den 26 Jahre alten Kolumbianer nach dessen Roter Karte in der Begegnung am Sonntag mit Jahn Regensburg (3:5) für zwei Spiele. Cordoba ist damit auch am ersten Spieltag der kommenden Saison nicht spielberechtigt. Das gab der DFB in Frankfurt am Main bekannt.

Der Kölner Torjäger war in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit wegen Nachtretens des Feldes verwiesen worden. Das Sportgericht wertete Cordobas Aktion als Tätlichkeit in einem leichteren Fall.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen