Nach Rot in Regensburg : Braunschweiger Khelifi vom DFB für zwei Spiele gesperrt

Braunschweigs Salim Khelifi (l) bekommt von Schiedsrichter Reichel die Rote Karte.
Foto:
Braunschweigs Salim Khelifi (l) bekommt von Schiedsrichter Reichel die Rote Karte.

Salim Khelifi vom Zweitligisten Eintracht Braunschweig ist vom Deutschen Fußball-Bund wegen rohen Spiels mit einer Sperre von zwei Meisterschaftsspielen bestraft worden.

svz.de von
26. September 2017, 16:26 Uhr

Wie der DFB mitteilte, hatte er in der 26. Minute der Partie am achten Spieltag beim SSV Jahn Regensburg die Rote Karte gesehen. Gegen das Urteil des Einzelrichters kann Einspruch vor dem DFB-Sportgericht eingelegt werden.

DFB-Mitteilung

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen