«Teamschädigendes Verhalten» : Braunschweig zum Start ohne Decarli

Saulo Decarli muss zwei Wochen mit der zweiten Mannschaft von Eintracht Braunschweig trainieren.
Foto:
1 von 1
Saulo Decarli muss zwei Wochen mit der zweiten Mannschaft von Eintracht Braunschweig trainieren.

Braunschweig (dpa) - Fußball-Zweitligist Eintracht Braunschweig verzichtet zum Saisonstart aus disziplinarischen Gründen auf Abwehrspieler Saulo Decarli.

svz.de von
23. Juli 2017, 14:57 Uhr

Der Schweizer Innenverteidiger soll in den kommenden zwei Wochen mit der zweiten Mannschaft der Eintracht trainieren. Grund dafür sei «teamschädigenden Verhalten», teilte die Eintracht mit. Nach den zwei Wochen soll der Stammspieler wieder zu den Profis zurückkehren. Die Zweitligasaison startet für die Niedersachsen am 31. Juli mit dem Auswärtsspiel bei Fortuna Düsseldorf. Decarli galt zuletzt als Wechselkandidat mit Bundesliga-Ambitionen.

Mitteilung der Eintracht

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen