2. Liga : Bielefeld setzt Aufstiegskurs fort - Sieg in Fürth

Bielefelds Cedric Brunner traf zum 1:0 gegen Fürth. /dpa
Bielefelds Cedric Brunner traf zum 1:0 gegen Fürth. /dpa

Zweitliga-Spitzenreiter Arminia Bielefeld hält weiter mit Volldampf Kurs auf die Fußball-Bundesliga. Die Ostwestfalen gewannen bei der SpVgg Greuther Fürth mit 4:2 (2:0).

von
15. Februar 2020, 14:59 Uhr

Cedric Brunner (13. Minute), Fabian Klos mit seinem 15. Saisontor (35.) und Cebio Soukou (68./Foulelfmeter) sorgten für die Führung. Havard Nielsen (73.) machte es mit dem 1:3 kurzzeitig spannend. Doch nach einem Eigentor von Paul Jaeckel war die Partie entschieden (78.) - da änderte auch das 2:4 durch Fürths Kenny Prince Redondo nichts mehr dran (90.+2). Der Vorsprung von Bielefeld auf Rang vier beträgt nun neun Punkte.

Brunner ließ die Gäste früh jubeln. Nach Flanke von Soukou aus dem Halbfeld setzte er sich vehement gegen Fürths Maximilian Wittek durch und köpfte zur Führung ein. Im von Fürths Trainer Stefan Leitl zum «Spitzenspiel» gekürten Duell hielten die Franken gut dagegen, vor dem Tor fehlte aber die letzte Konsequenz.

Den nächsten Treffer erzielte wieder Bielefeld. Marcel Hartel schickte Klos, der aus abseitsverdächtiger Position nicht mehr zu stoppen war. Laut Video-Assistent war der Treffer des Kapitäns regelkonform. Fürth gab nicht auf, wiederholt scheiterten die Gastgeber an dem unter der Woche kranken Arminen-Keeper Stefan Ortega. Eine Woche nach dem 6:0 gegen Regensburg zeigte sich Bielefeld auswärts wieder torhungrig und schraubte das Ergebnis hoch. In der Schlussphase agierten die Gäste fahrlässig - ohne Folgen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen