2. Liga : 1. FC Magdeburg verliert gegen Darmstadt kurz vor Schluss

Darmstadts Victor Palsson (l) im Duell mit dem Magdeburger Rico Preißinger.
Darmstadts Victor Palsson (l) im Duell mit dem Magdeburger Rico Preißinger.

Aufsteiger 1. FC Magdeburg bleibt weiter im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga stecken, der SV Darmstadt hingegen hat einen großen Schritt Richtung Klassenverbleib gemacht.

svz.de von
13. April 2019, 15:04 Uhr

Nach dem überraschenden 2:1-Erfolg am Montag beim Hamburger SV musste sich der FCM den Darmstädtern trotz Heimvorteils mit 0:1 (0:0) geschlagen geben.

Marcel Heller sorgte vor 17.413 Zuschauern mit seinem Treffer in der 87. Minute für den späten Erfolg der Gäste. Magdeburg bleibt nach der zwölften Niederlage auf dem Relegationsplatz und hat drei Punkte Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz. Die Gäste haben nach dem zehnten Sieg als Elfter schon neun Punkte Vorsprung auf die Bördeländer.

Magdeburg startete mit viel Zug nach vorne und setzte die Gäste permanent unter Druck. Als aber Philip Türpitz, der Siegtorschütze von Hamburg, in der 25. Minute verletzt vom Platz musste, kam das Offensivspiel der Hausherren etwas ins Stocken. Darmstadt wurde mutiger, konnte aber zwei Chancen nicht nutzen. Nach der Pause ging auf beiden Seiten im Spielaufbau nicht viel. Folgerichtig entsprang der am Ende glückliche Siegtreffer einer Standardsituation. Nach einem flachen Freistoß kam der Ball zu Heller, gegen seinen abgefälschten Schuss war FCM-Keeper Alexander Brunst chancenlos.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen