Klare Position : Werder-Manager Baumann gegen Gehaltsobergrenze

Hält eine Gehaltsobergrenze für nicht sinnvoll: Werder-Manager Frank Baumann.
Foto:
Hält eine Gehaltsobergrenze für nicht sinnvoll: Werder-Manager Frank Baumann.

Bremen (dpa) - Werder Bremens Manager Frank Baumann hat sich gegen eine Gehaltsobergrenze für Fußballprofis ausgesprochen. «Ich glaube nicht, dass ein Salary Cap hilfreich ist, denn dort wird es definitiv auch Umgehungsmöglichkeiten geben», sagte Baumann dem Internetportal «Deichstube».

svz.de von
05. September 2017, 10:56 Uhr

«Wenn ich das Gehalt deckele, dann kriegt der Spieler das Gehalt eben über einen Marketing-Vertrag. Das sehe ich nicht als Lösung, die Gehälter einzudämmen.»

Der Geschäftsführer des Bundesligisten hält auch nichts davon, dass die Politik gegen die steigenden Ablösesummen vorgeht. «Der Fußball sollte sich alleine helfen, und in diese Richtung ging es in den letzten Jahren auch durch die Einführung des Financial Fair Play», sagte Baumann. Die Regeln müsse man aber anpassen: «Es geht darum, mögliche Umgehungstatbestände einzudämmen.»

Deichstube

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen