27. Spieltag : Werder hadert mit Niederlage beim VfB

von 04. April 2021, 19:04 Uhr

svz+ Logo
Werder-Trainer Florian Kohfeldt nach der Partie in Stuttgart.
Werder-Trainer Florian Kohfeldt nach der Partie in Stuttgart.

Noch beträgt der Vorsprung von Werder Bremen auf Relegationsrang 16 komfortable sieben Punkte. Doch die nächsten Aufgaben für die Bremer haben es in sich. Der VfB dagegen kann nach oben schauen.

Stuttgart | Vor „Panik“ im Abstiegskampf war Florian Kohfeldt trotz der dritten Bundesliga-Niederlage in Serie weit entfernt. „Der Abstand nach unten ist stabil. Wir werden wachsam sein“, sagte der Trainer von Werder Bremen nach dem „sehr unglücklichen“ 0:1 (0:0) beim VfB Stuttgart am Ostersonntag durch ein spätes Eigentor von Ludwig Augustinsson (81. Minute)....

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite