Eintracht Frankfurt : Vorstand: Bobic und Hütter gehen „durch das große Tor raus“

von 23. Mai 2021, 18:12 Uhr

svz+ Logo
Axel Hellmann, Finanzvorstand der Eintracht Frankfurt Fußball AG, steht vor dem Spiel gegen den FC Schalke 04 im Logenbereich.
Axel Hellmann, Finanzvorstand der Eintracht Frankfurt Fußball AG, steht vor dem Spiel gegen den FC Schalke 04 im Logenbereich.

Die Clubführung von Eintracht Frankfurt hat trotz der Unstimmigkeiten in den vergangenen Wochen mit Sport-Vorstand Fredi Bobic und Cheftrainer Adi Hütter die Arbeit der beiden zum Abschied gewürdigt.

Frankfurt am Main | „Sie haben einen entscheidenden Anteil daran, dass der Club so gut dasteht. Sportlich erfolgreich und wirtschaftlich stark mit einer großen Perspektive für die Zukunft“, sagte Axel Hellmann, Vorstandssprecher des Fußball-Bundesligisten. „Beide haben mit ihrer Wirkungsweise den Club besser gemacht.“ Vor dem Hintergrund von ein „paar Irrungen, Wirrun...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite