1. Runde DFB-Pokal : Ulm schafft nächste Überraschung: Sieg gegen Erzgebirge Aue

svz+ Logo
Ulms Burak Coban (l) und Torschütze Tobias Rühle.

Der Fußball-Regionalligist SSV Ulm 1846 hat im DFB-Pokal erneut für eine Überraschung gesorgt und den Zweitligisten FC Erzgebirge Aue in der ersten Runde rausgeworfen.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
12. September 2020, 20:31 Uhr

Ulm | Zwei Jahre nach dem Erstrunden-Erfolg gegen den damaligen Pokalsieger Eintracht Frankfurt siegten die Ulmer gegen Aue mit 2:0 (1:0). Tobias Rühle (37. Minute) und Felix Higl (90.) machten mit ihren Toren...

Uml | wZie haJer chna emd nortsEe-rrgfnlduE negge end nilaamged ereoPialskg Ehatricnt turakFrfn tgsinee edi lrUem gegne Aue tmi 2:0 1.0:() oasiTb hlüeR 3(.7 nietMu) dun elFix Hlgi )(0.9 tmnaehc tmi nrhie onerT rvo dnru 430 resuZcanuh im odsaDitonnau den nrdvenetie egSi der gGsbrteae t.erfekp

oVn dne anSeshc kam ngeadge nrhsüeaedbrc .wnige ilphpPi euchelrZn tthäe ide faMsnnthca nov areinrT irDk cSuhtrse ni der .92 Mietun in uüFgnrh nirenbg en,önnk edr mtSüerr tchertseei bera refi rov dme mlrUe r.To mI nuhAscsls afednn eid tGäse mkau honc nsunegLö geeng dne sniiilzirpedt inivedtdenrege llegoseitinniRga vno riTrane oHelgr .lchatBehra

zur Startseite