United-Profi : Rashford: In sozialen Netzwerken rassistisch beleidigt

von 27. Mai 2021, 10:59 Uhr

svz+ Logo
United-Stürmer Marcus Rashford wehrt sich gegen rassistische Beleidigungen.
United-Stürmer Marcus Rashford wehrt sich gegen rassistische Beleidigungen.

Manchester Uniteds Stürmer Marcus Rashford ist nach eigenen Angaben auf seinen Konten in sozialen Netzwerken rund um das verlorene Europa-League-Finale gegen den FC Villarreal rassistisch beleidigt worden.

Gdańsk Stadion | „Mindestens 70 rassistische Verunglimpfungen auf meinen Social-Media-Konten bisher gezählt. Für diejenigen, die daran arbeiten, dass ich mich noch schlechter fühle als ich es sowieso schon tue, viel Erfolg beim Versuch“, schrieb Rashford bei Twitter. Kurz zuvor hatte der 23-Jährige mit Man United im Elfmeterschießen des Endspiels in Danzig verloren. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite