FIFA-Kongress in Zürich : Nordische Verbände fordern Infantino-Stellungnahme zu Katar

von 21. Mai 2021, 16:47 Uhr

svz+ Logo
Soll sich zur WM 2022 in Katar erklären: FIFA-Präsident Gianni Infantino.
Soll sich zur WM 2022 in Katar erklären: FIFA-Präsident Gianni Infantino.

FIFA-Präsident Gianni Infantino ist weiterhin vom Erfolg der umstrittenen WM 2022 in Katar überzeugt.

Zürich | Die Endrunde werde nicht nur die beste überhaupt, sondern auch dauerhaft für positive Veränderungen in dem Emirat und der gesamten Region sorgen, sagte Infantino während des FIFA-Kongresses, der online abgehalten wurde. Zuvor hatten sechs nordische Fußball-Verbände Infantino aufgefordert auf die Menschenrechtslage in Katar einzugehen. Sie würden ei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite