zur Navigation springen

Weiter Kandidat für WM 2018 : Löw motiviert Höwedes: Über Juve zurück ins Nationalteam

vom

Nach seinem Wechsel zu Juventus Turin ist Benedikt Höwedes für Joachim Löw weiter ein Kandidat für die Fußball-WM 2018. «Für Benny freut es mich ungemein», erklärte der Bundestrainer zur Personalie Höwedes.

svz.de von
erstellt am 31.Aug.2017 | 16:49 Uhr

Der ehemalige Schalker Kapitän hatte seinen Herzensclub verlassen, nachdem der neue Schalker Chefcoach Domenico Tedesco deutliche Signale gesetzt hatte, dass er Höwedes in Gelsenkirchen nicht mehr als unverzichtbare Stammkraft sieht. «Das muss man dem neuen Trainer zugestehen», bemerkte Löw.

Der Bundestrainer sieht für den 29 Jahren alten Höwedes in Turin aber neue Perspektiven. «Juve ist ein Verein, der international schon viel erreicht hat, der in den letzten Jahren zweimal im Champions-League-Finale stand. Sie spielen immer in der Meisterschaft vorne mit», sagte Löw. «Wenn er jetzt bei Juve spielt, ist Benny für uns schon wieder ein Thema, weil ich weiß, was er kann.»

Die Rolle bei der erfolgreichen WM 2014 in Brasilien habe ihm auch kaum jemand zugetraut. Als Linksverteidiger hatte Höwedes mit den Titelgewinn gesichert. «Er ist ein verlässlicher, seriöser Spieler», sagte Löw. Für die WM-Qualifikationspartien gegen Tschechien und Norwegen hatte Löw Höwedes nicht nominiert.

Termine Nationalmannschaft

Länderspiel-Termine

WM-Qualifikation, Gruppe C

Sportliche Leitung um Löw

DFB-Kader für Spiele gegen Tschechien und Norwegen

Ablaufplan der Länderspielwoche

Länderspielbilanz gegen 91 Gegner

Nationalspieler von A bis Z

Sportliche Leitung der Nationalelf

Team hinter dem Team

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen