Nationalmannschaft : Löw gibt Werner Freibrief: «Ist bei uns gesetzt»

Ist in der Nationalmannschaft gesetzt: Timo Werner (r) bei einer Auswechslung durch Bundestrainer Joachim Löw. /dpa
Ist in der Nationalmannschaft gesetzt: Timo Werner (r) bei einer Auswechslung durch Bundestrainer Joachim Löw. /dpa

Bundestrainer Joachim Löw hat Stürmer Timo Werner einen Freibrief für die Fußball-Nationalmannschaft gegeben.

von
01. Dezember 2019, 13:06 Uhr

«Er spielt bei uns eine wichtige Rolle, auch wenn er nicht immer von Anfang an gespielt hat. Aber trotzdem weiß ich, was er kann. Timo Werner ist bei uns im Kader logischerweise gesetzt», sagte Löw dem TV-Sender «Sky». Werner hat in bisher 29 Länderspielen elf Tore geschossen. Beim 6:1 gegen Nordirland saß der Stürmer von RB Leipzig zuletzt aber 90 Minuten auf der Bank.

In der Bundesliga läuft es für den 23-Jährigen gerade blendend. Vor einer Woche absolvierte Werner als jüngster Spieler der Liga-Geschichte sein 200. Spiel. Am 30. November traf er beim 3:2 in Paderborn und ist mit 13 Toren in 13 Spielen so gut wie noch nie in der Bundesliga. Selbst in seiner bisher besten Saison hatte Werner 2016/17 nach 13 Spielen erst acht Tore in der Statistik stehen. Die Spielzeit hatte der Stürmer damals mit 21 Treffern beendet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen