Fußball-Nationalmannschaft : Klinsmann glaubt an DFB-Auswahl: «Goldene Ära nicht vorbei»

Jürgen Klinsmann kennt die Qualitäten des DFB-Teams. /KEYSTONE
Jürgen Klinsmann kennt die Qualitäten des DFB-Teams. /KEYSTONE

Der frühere Bundestrainer Jürgen Klinsmann traut der deutschen Fußball-Nationalmannschaft den EM-Titel zu.

svz.de von
10. Oktober 2018, 12:34 Uhr

«Die goldene Ära ist auf keinen Fall vorbei», sagte Klinsmann dem Magazin «Sport-Bild», fügte aber auch hinzu: «Doch die Generation, die 2014 in Brasilien Weltmeister wurde und die junge Mannschaft, die 2017 den Confed Cup gewann, schulden Antworten. Das Potenzial ist da, aber sie müssen Rückgrat zeigen.»

Klinsmann vergleicht die Situation ein wenig mit der von 1994, als das DFB-Team als Weltmeister im Viertelfinale gescheitert war. Damals habe der DFB das Ding mit Berti Vogts durchgezogen. «Das Ergebnis: Deutschland wurde zwei Jahre später Europameister», betonte Klinsmann.

Der 54-Jährige will zukünftig wieder eine verantwortungsvolle Aufgabe im Profifußball übernehmen. Das müsse nicht ausschließlich als Trainer sein. «Ich habe mir in den vergangenen Jahren ein so großes Netzwerk aufgebaut, zu denen ganz seriöse Leute gehören, die als Investoren in Clubs reingehen können. Wenn sie einen Chef suchen, der das in einem Verein umsetzen soll, diese Tätigkeit kann ich mir mittlerweile auch gut vorstellen», sagte Klinsmann.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen