Für DFB-Akademie : BGH lässt Zwangsräumung des Rennbahngeländes zu

Die Computersimulation der angedachten DFB-Akademie:
Die Computersimulation der angedachten DFB-Akademie:

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) ist dem Baustart seiner geplanten Leistungsakademie wieder ein Stück näher gekommen.

svz.de von
20. September 2017, 13:53 Uhr

Einen Tag vor der geplanten Zwangsräumung des Frankfurter Rennbahngeländes, wo der DFB bauen will, hat der Bundesgerichtshof (BGH) den Antrag auf einstweilige Einstellung der Räumung zurückgewiesen. Der Antrag des Rennklubs sei «nicht begründet», hieß es in der Begründung des Gerichts. Die Stadt plant die Zwangsräumung für diesen Donnerstag.

«Mit dem Hinweis des BGH, dass eine Revision keine Aussicht auf Erfolg haben dürfte, haben wir endlich das klare Signal, auf das der DFB seit Jahren gewartet hat», sagte DFB-Präsident Reinhard Grindel.

Der Frankfurter Sportdezernent Markus Frank (CDU) ist mit der Entscheidung «hoch zufrieden». «Das ist ein wichtiges Aufbruchssignal, dass die DFB-Akademie nach Frankfurt kommt», sagte er. Eigentlich sollte mit dem Bau bereits im vergangenen Jahr begonnen werden, die Übergabe des Geländes verzögerte sich jedoch wegen des Rechtsstreits zwischen Stadt und Rennklub, der mittlerweile mehrere Gerichte beschäftigt.

Das Frankfurter Oberlandesgericht (OLG) hatte im Juli den Einspruch des Rennklubs gegen die Räumungsklage der Stadt abgelehnt. Gegen dieses Urteil hat der Rennklub Revision eingelegt und zudem Vollstreckungsschutz beantragt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen