DFB-Pokal : Nach Attacke auf Fan: DFB ermittelt gegen HSV-Profi Leistner

von 15. September 2020, 13:00 Uhr

svz+ Logo
Legte sich nach der HSV-Pleite in Dresden mit einem Dynamo-Fan an: Toni Leistner (r).
Legte sich nach der HSV-Pleite in Dresden mit einem Dynamo-Fan an: Toni Leistner (r).

HSV-Profi Toni Leistner erwartet nach seinem Fan-Schubser eine Strafe durch den DFB. Trotzdem hat der Verteidiger einige Fürsprecher, die sein Verhalten trotz Vorbildrolle zumindest nachvollziehen können.

Dresden | Toni Leistner entschuldigte sich noch in der Nacht für seinen im deutschen Profi-Fußball bisher einmaligen Ausraster, sein Ex-Club Dynamo stellte sich an die Seite des gebürtigen Dresdners. Dennoch wird der Verteidiger des Hamburger SV nach seinem Angriff auf einen Fan mit einer drastischen Strafe rechnen müssen. Zudem wirken die Bilder des Vorfall...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite