Fußball-EM in Frankreich : Es darf getippt werden!

So sieht unsere Tippspiel-Seite im Internet aus.
So sieht unsere Tippspiel-Seite im Internet aus.

Zur Fußball-EM startet das medienhaus:nord gemeinsam mit dem Portal fupa.net/mv ein neues Spiel

svz.de von
02. Juni 2016, 21:00 Uhr

Seit fast 17 Jahren erfreut sich unser Gewinnspiel „Tipp die Elf“ großer Beliebtheit. In der Sommerpause fehlt so manchem Teilnehmer da etwas. Das können wir ändern: Ab sofort hat das medienhaus:nord gemeinsam mit seinem Amateurfußball-Portal fupa.net/mv ein Tippspiel ins Leben gerufen. Anmeldungen sind jetzt schon im Internet unter www.svz.de/em2016 möglich. Und so gehts:

Um am Tippspiel teilnehmen zu können, muss man FuPaner, sprich angemeldeter User, sein. Falls Sie noch nicht registriert sind , hier der Link zum Formular: www.fupa.net/fupaner/register. Anmeldung und Mitgliedschaft sind und bleiben kostenlos und verpflichten zu nichts. Einzige Bedingung: Alias-Namen sind nicht erlaubt.

Wählen Sie Ihr FuPa-Stammgebiet und den Fußballkreis, der Sie interessiert bzw. wo Sie zuhause sind. Nach der Anmeldung sind Sie offiziell „FuPane“ und gelangen auf Ihre persönliche Startseite „Mein FuPa“.

Beim Tippspiel und dem Ranking handelt es sich um ein sogenanntes „Tendenztippen“, d.h. es wird nicht auf das Ergebnis getippt, sondern nur auf Heim-, Gastsieg oder Unentschieden. Tipps können bis zum Anpfiff der Partie korrigiert werden.

Auf der rechten Seite ist jeweils eine „Vorschau“-Box der kommenden Spiele eingebunden. Zudem befindet sich in dieser Box ein Link zum ausführlichen Spielplan der jeweiligen Gruppe/Gruppenphase. Auf den jeweiligen Spielplan-Seiten können auch Spiele im Voraus getippt werden.

Bei jeder Spielpaarung ist für alle angemeldeten Nutzer ein kleiner „Tipp“-Button sichtbar. Fährt man mit der Maus über diesen Button, wird ein Tipp-Kästchen angezeigt. Ihren Tipp geben Sie ab, indem Sie auf die von Ihnen prognostizierte Tendenz (Heimsieg/Remis/Auswärtssieg) klicken.

>>Hier geht es zum Tippspiel:

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen