DFB-Team : Matthäus: Zu viele Stars auf der Bank bringen mehr Unruhe

von 30. März 2021, 05:31 Uhr

svz+ Logo
Ist der Meinung, dass ein Spieler wie Thomas Müller gesetzt sein muss: Lothar Matthäus.
Ist der Meinung, dass ein Spieler wie Thomas Müller gesetzt sein muss: Lothar Matthäus.

Rekordnationalspieler Lothar Matthäus geht davon aus, dass Bundestrainer Joachim Löw den Bayern-Profi Thomas Müller für die Spiele der Fußball-Europameisterschaft nominiert.

Unterföhring | Er sei der Meinung, „dass so ein Spieler gesetzt sein muss. Müller auf der Bank würde nur zu unnötigen Diskussionen führen und das Gebilde vom Wesentlichen ablenken“, schrieb der 60 Jahre alte Matthäus in seiner Kolumne bei Sky. Nach der WM 2018 hatte Löw den Mittelfeldspieler Müller und auch dessen Weltmeister-Kollegen Mats Hummels und Jérôme Boat...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite