Coronavirus-Pandemie : Kölns Geschäftsführer: „15 bis 20 Millionen Umsatzverlust“

svz+ Logo
Kalkuliert auch für die neue Saison hohe Verluste ein: Alexander Wehrle, Kölns Geschäftsführer Sport.

Fußball-Bundesligist 1.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
17. September 2020, 12:19 Uhr

Köln | FC Köln kalkuliert auch für die am Wochenende beginnende Saison hohe Verluste aufgrund fehlender Zuschauereinnahmen ein. „Diese Saison, je nachdem, wie die Teilöffnung sich weiterentwickelt, gehen wir...

Knlö | FC nKöl kaltkiuelr cahu für eid ma cnedWeehno bgneneidne ioaSsn oehh eutersVl frguduan leerhfnde hnhuermaasneeinucZ n.ei

sD„eei Sni,soa je n,cdhame wie edi ingffunöleT chis ,relcienwiktewtte nhgee irw chua malnie nov 15 ibs 02 nolienMli tszUlemtusrva sau udn ads tmuss ud kopseree.nmni lcrüihtaN gtbi es anhe,mmaGegnßen bear es hrticb dir reozmdtt nov heute ufa ngoerm ,g“we agtes lheWre bie /T.nvLRt nI erd geregvnanne anisoS enhab ide iepreisseGtel edn FC ltua Wherle fel„ enM“inlilo .ttgokese

In dre ennue oiSnsa rüednf äuchtzns ninghäag mov iheeognsnIescfhtken 02 Pzentro erd änatnatpkiSotzeida ngutetz ere.dwn ürF dsa aefpstkAitul edr lnrKöe eeggn eid GST 9189 inffmeoHeh am aaSmtsg 1(5.03 hk/U)Syr idsn 9200 seuhuZrca eihgm.etgn eiD ölnKer ehtant mde idshtGmteeansu umzde leldoMe rüf 51 000 ndu 23 000 rshuucZae eerlg,gtov edi luat Wlreeh als f“a„äggihrt entfusetgi nu.redw i„rW dwnree snhtci üsrUitnnfveeng ,dnrfore eewdr nvo red klPoiit ocnh nov ned nlaolek Bönede,rh nrdnoes wri idns wchirlki tug ba,eertn ad htce nuzmaesm niene egW zu csr,“thbieene gaste reehWl muz shtcireseitnw gohrneeV.

zur Startseite