Ex-Nationalspieler stirbt mit 53 Jahren : Jörg Stübner: Der DDR-Star, dem die Wende kein Glück brachte

von 26. Juni 2019, 12:25 Uhr

svz+ Logo
Ehemalige Weggefährten: Jörg Stübner (links) umarmt Ulf Kirsten zu dessen Abschied. Foto: imago images / Hentschel
Ehemalige Weggefährten: Jörg Stübner (links) umarmt Ulf Kirsten zu dessen Abschied. Foto: imago images / Hentschel

Der ehemalige DDR-Nationalspieler Jörg Stübner ist am Montagabend im Alter von nur 53 Jahren verstorben. Der ehemalige Spieler von Dynamo Dresden war ein Star des Ostfußballs – und einer der großen Verlierer der Wende.

Dresden | Knapp 30 Jahre nach dem Mauerfall ist die Deutsche Einheit längst nicht überall vollendet. Neben vielen Profiteuren des tiefgreifenden Wandels im Osten der Republik gab und gibt es viele Verlierer – auch im Leistungssport, wo es besonders ums Gewinnen geht. Thom, Sammer und Kirsten wurden zu Stars Während viele gut ausgebildete Trainer nach dem Zerfall...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite