Kniefall : Hertha-Geschäftsleiter: „Jedes Zeichen ist begrüßenswert“

von 30. Juni 2021, 06:01 Uhr

svz+ Logo
Herthas Trainer Pal Dardai (l) und Paul Keuter, Mitglied der Geschäftsleitung von Hertha BSC, im Gespräch.
Herthas Trainer Pal Dardai (l) und Paul Keuter, Mitglied der Geschäftsleitung von Hertha BSC, im Gespräch.

Paul Keuter, Mitglied der Geschäftsleitung von Hertha BSC, hat den Kniefall der beiden Fußball-Nationalmannschaften von England und Deutschland vor dem Europameisterschafts-Achtelfinale befürwortet.

Berlin | „Jedes dieser Zeichen, das klar für Werte und Haltung nach draußen sichtbar gemacht wird, finde ich begrüßenswert“, sagte der 46-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. Mit dem Kniefall soll ein Zeichen gegen Rassismus gesetzt werden. Keuter gilt als Vater der Kniefall-Aktion der Bundesliga-Mannschaft von Hertha vor dem Heimspiel gegen Schalke 04 im ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite