Zweite Reihe lässt Chance liegen

<strong>Auf Formsuche:</strong> Hansa-Stürmer Radovan Vujanovic trifft derzeit einfach nicht. <foto>Georg Scharnweber</foto>
1 von 1
Auf Formsuche: Hansa-Stürmer Radovan Vujanovic trifft derzeit einfach nicht. Georg Scharnweber

svz.de von
11. Oktober 2010, 06:52 Uhr

Rostock | Hansa-Trainer Peter Vollmann gab beim Auftritt im Fußball-Landespokal in Schwerin (7:0 gegen Neumühle) einigen Kickern aus der zweiten Reihe - Robert Müller, Sergej Evljuskin, Malick Bolivard, Enrico Neitzel und Radovan Vujanovic, der zuletzt seinen Stammplatz einbüßte - eine Chance, sich für weitere Einsätze zu empfehlen. Nur aufgedrängt hat sich keiner der genannten Kandidaten. "Es ist schwer einzuschätzen. Schließlich hatte der Gegner einige Qualitätsschwächen. Und in den Trainingsduellen untereinander werden wir mehr gefordert, gibt es bessere Aufschlüsse. Das muss man berücksichtigen. Aber eins ist auch klar, dass die Flanke oder der Ball nicht anders kommt als im Punktspiel", so der Rostocker Coach vielsagend. Er dachte dabei offenbar an Stürmer Vujanovic, der reihenweise beste Chancen vergab.

Doch auch Evljuskin, immerhin 2005 und 2006 mit der Fritz-Walter-Medaille für den besten Nachwuchsspieler ausgezeichnet, konnte der Partie nicht seinen Stempel aufdrücken, muss sich deutlich steigern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen