FC Hansa Rostock : Ziemer wieder mit Spaß an der Kugel

Ohne Schmerzen trainiert Marcel Ziemer wieder mit dem Ball: „Es fühlt sich auf jeden Fall gut an.“
Ohne Schmerzen trainiert Marcel Ziemer wieder mit dem Ball: „Es fühlt sich auf jeden Fall gut an.“

Der Hansa-Stürmer ist seit Freitag wieder individuell am Ball. Markus Gröger im Aufbautraining

23-48119644_23-91793631_1505486890.JPG von
03. November 2015, 21:00 Uhr

Gute Nachrichten vom Trainingsplatz des Fußball-Drittligisten FC Hansa Rostock: Stürmer und Langzeitverletzter Marcel Ziemer übt wieder individuell mit dem Ball. „Es macht Spaß, wieder an der Kugel zu sein. Es wird stetig besser. Von Woche zu Woche, von Tag zu Tag“, sagt der 30-Jährige noch etwas erschöpft von der Trainingseinheit.

Aufgrund einer Schambeinentzündung fiel der Stürmer gut zehn Wochen aus. „Ich steigere mich im Moment von Woche zu Woche und muss sehen, wie es weitergeht. Ich bin aber auf einem guten Weg, glaube ich. Es fühlt sich auf jeden Fall gut an.“ Insbesondere die Fans erhoffen sich eine schnelle Rückkehr von „Cello“ – und somit auch endlich wieder Tore für den FCH.

„Die Dinger sind bisher einfach nicht reingegangen. Aber klar, so etwas motiviert auch. Zum Anfang der Saison habe ich ebenfalls versucht, durch die Motivation auf die Zähne zu beißen – das ging nach hinten los. Jetzt muss ich mit Bedacht schauen, dass es stetig besser wird und der Schmerz während der vollen Belastung wegbleibt“, so Ziemer weiter.

Ebenso macht Verteidiger Markus Gröger (Mittelfußbruch) erste Fortschritte beim Aufbautraining.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen