zur Navigation springen

Ziemer : „Wir sind in der Bringeschuld“

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Stürmer will gegen Regensburg nachlegen

Stürmer Marcel Ziemer erwischte mit seinem Führungstor in Wiesbaden einen perfekten Start in die Frühjahrsrunde. Jetzt will der 29-Jährige im ersten Heimspiel nach der Winterpause nachlegen wie er im Gespräch mit den NNN verriet.

Marcel, gegen Wehen haben Sie Ihren elften Saisontreffer erzielt. Wollen Sie die Torjägerkanone erringen?

Nein, da schaue ich nicht jedes Mal drauf, wer gerade vorne ist. Ich möchte meine Aufgabe auf dem Platz erfüllen und beitragen, dass wir die Punkte holen.

Das funktionierte zum Auftakt schon recht gut...

Ja, vor allem mannschaftlich war das eine Riesen-Leistung. Alle haben sich eingebracht. Man hat gesehen, was in uns steckt.

Wie klappt die Abstimmung mit dem neuen Sturmpartner Sabrin Sburlea?

Schon sehr gut. Wir haben ja schon im Trainingslager vorne zusammengespielt. Er erfüllt seine Aufgaben ordentlich. Wir hatten in dieser Woche genug Zeit, uns noch mehr abzustimmen. Ich denke, das wird fruchten.

Hansas letztes Heimspiel gegen Kiel ging gründlich mit 0:4 in die Hose. Ist Wiedergutmachung angesagt?

Gerade zu Hause, vor unseren Fans sind wir immer in der Bringeschuld und sollten unsere Stärken reinlegen. Dann können wir gegen die Regensburger, die sich in der Winterpause auch neu aufgestellt haben, auch gewinnen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen