Wiemann, Pelzer und Pannewitz droht Sperre

von
25. November 2010, 11:13 Uhr

Rostock | Wenn Fußball-Drittligist Hansa Rostock morgen um 14 Uhr in der heimischen DKB-Arena auf Jahn Regensburg trifft, müssen drei Ostseestädter vorsichtiger zu Werken gehen, ohne die nötige Aggressivität zu verlieren. Michael Wiemann, Sebastian Pelzer und Kevin Pannewitz haben bereits vier gelbe Karten auf ihrem Konto und müssten bei der nächsten Verwarnung für eine Partie zuschauen. "Da gibt es jetzt keine besondere Ansprache. Es gilt einfach, wie eigentlich immer, jegliche dummen Fouls zu vermeiden. Manchmal kann der Spieler aber auch gar nichts dafür, wenn der Schiedsrichter zum Beispiel mit dem falschen Fuß aufgestanden ist und mit Karten durch die Gegend schmeißt. Einzig wenn einer wegen Meckerns Gelb sieht, dann wird er es auch am Geldbeutel merken", sagt Hansa-Trainer Peter Vollmann, der hofft, dass nicht alle drei Kicker auf einmal zugucken müssen. "Das wäre natürlich nicht so gut. Doch irgendwann sind wir auch dran. Da wäre es am besten, wir würden es nacheinander abarbeiten", so der 52-Jährige.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen