zur Navigation springen

3. Fußball-Liga : Trainer Lottner verlässt Hansa zum Saisonende

vom

Trainer Dirk Lottner muss den Fußball-Drittligisten FC Hansa Rostock zum Saisonende verlassen. Der Verein hat dem 42-Jährigen mitgeteilt, dass sein zum 30. Juni auslaufender Vertrag nicht verlängert wird. Zum Abschied soll es gegen Wehen den ersten Heimsieg 2014 geben.

svz.de von
erstellt am 08.Mai.2014 | 13:28 Uhr

Dirk Lottner kommt beim FC Hansa Rostock nicht über die Rolle des Steigbügelhalters hinaus. Der Fußball-Drittligist hat dem 42 Jahre alten Trainer mitgeteilt, dass sein zum 30. Juni 2014 auslaufender Vertrag nicht verlängert wird. „Ich mache das Ganze mit mir aus. Ich habe mir hier mit Sicherheit mehr erhofft“, sagte Lottner am Donnerstag zwei Tage vor dem letzten Heimspiel der Saison gegen den SV Wehen Wiesbaden.

Lottner war im April als Nachfolger des zuvor beurlaubten Andreas Bergmann verpflichtet worden. Hansas Sportvorstand Uwe Vester hatte ihm dabei in Aussicht gestellt, den Vertrag unter Umständen auch über das Saisonende hinaus zu verlängern. „Das man enttäuscht ist, ist doch klar“, sagte der ehemalige Bundesligaprofi. Sollte er noch einmal ein vergleichbares Angebot erhalten, würde er sich „auf jeden Fall mehr Gedanken machen“.

Wer den kriselnden ehemaligen Erstligisten in der kommenden Saison in die sportliche Erfolgsspur zurückführen soll, hat der Verein noch nicht bekanntgegeben. Medienberichten zufolge hat sich Peter Vollmann mit Hansas Chefetage bereits über ein neuerliches Engagement verständigt. Der 56-Jährige führte den Club in der Saison 2010/2011 nach dessen erstmaligen Abstieg in die 3. Liga auf Anhieb zurück in die 2. Bundesliga. Am 6. Dezember 2011 wurde nach einer anhaltenden sportlichen Talfahrt gefeuert.

Vollmanns letzter Verein SV Wehen Wiesbaden, bei dem er im Oktober 2013 beurlaubt worden ist, kommt am Samstag zum Saisonabschluss in die Rostocker DKB-Arena. „Wir wollen endlich den ersten Heimsieg in diesem Jahr schaffen, damit die Mannschaft nicht mit diesem Komplex in die nächste Saison geht“, sagte Lottner vor seinem Abschiedsspiel.

Hansa hat am 14. Dezember 2013 beim 1:0 über den SV Elversberg zum letzten Mal daheim gewonnen. Danach gab es in Liga und Pokal zwei Unentschieden und sieben Niederlagen.„Für uns geht es ja nicht mehr um viel. Wir können eigentlich befreit aufspielen“, sagte Mittelfeldspieler Robin Krauße vor dem Saisonhalali, in dem die Hausherren wieder auf den zuletzt erkrankten Sturmführer Halil Savran zurückgreifen können. Für den Gegner steht aber noch einiges auf dem Spiel. Halten die Wehener ihren vierten Tabellenplatz, sind sie im nächsten Jahr im DFB-Pokal dabei. 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen