FC Hansa Rostock : Timo Gebhart geht an Bord der Kogge

Timo Gebhart ist der sechste Neuzugang des FC Hansa in diesem Sommer.
Foto:
Timo Gebhart ist der sechste Neuzugang des FC Hansa in diesem Sommer.

Hansa verpflichtet den erfahrenen Bundesliga-Spieler bis Ende der Saison. Heute noch nicht im Einsatz.

svz.de von
19. August 2016, 18:00 Uhr

Mit dem 27-jährigen Timo Gebhart hat der FC Hansa einen offensiven Mittelfeldspieler mit reichlich Erfahrung verpflichtet. Gebhart, der einen Vertrag für die laufende Saison bis Sommer 2017 erhält, absolvierte 100 Partien in der 1. Bundesliga für den VfB Stuttgart und den 1. FC Nürnberg, in denen ihm sechs Treffer gelangen. Zudem bestritt er u. a. sechs Champions-League- und 43 Zweitliga-Begegnungen. Zudem wurde er 2008 mit dem deutschen U19-Nationalteam Europameister. Zuletzt stand der in Memmingen geborene Gebhart beim rumänischen Erstligisten Steaua Bukarest unter Vertrag.

„Timo Gebhart ist ein routinierter Spieler mit sehr viel Erfahrung im höherklassigen Fußball. Mit seiner Qualität wird er der Mannschaft helfen, sich weiterzuentwickeln. Im Offensivbereich kann er im Prinzip alle Positionen bekleiden. Das macht ihn zu einem variablen Spieler, von dem wir uns einige Impulse im Angriff erhoffen“, sagt Hansa-Trainer Christian Brand.

„Auch wenn er zuletzt ein bisschen mit Verletzungsproblemen zu kämpfen hatte, ist Timo Gebhart eine absolute Verstärkung für uns. Er hat sich in den vergangenen Wochen und Monaten individuell wieder fit gemacht und brennt darauf, loszulegen. Die Zahlen und Fakten seiner bisherigen Karriere sprechen für sich. Wir hoffen sehr, dass er beim FC Hansa zu alter Stärke zurückfindet und seine Erfahrung schnell einbringen kann“, sagt Sport-Vorstand René Schneider.

Für Gebhart selbst ist der Neuanfang in der 3.Liga kein Schritt zurück: „Ich wollte gern wieder in Deutschland aktiv werden. Die Gespräche mit dem FC Hansa waren sehr gut. Außerdem sind die Bedingungen hier nach wie vor auf Erstliga-Niveau und machen ein professionelles Arbeiten problemlos möglich. Ich fühle mich körperlich sehr gut und will es mir selbst noch einmal beweisen, dass ich das Zeug habe, auf gutem Niveau Fußball spielen zu können.“ Timo Gebhart ist gestern ins Mannschaftstraining eingestiegen. Heute gegen Düsseldorf kann er allerdings noch nicht zum Einsatz kommen. Die Formalitäten sind noch nicht vollständig geklärt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen