Sinneserlebnis Pinienzapfen

<strong>Ein Pinienzapfen</strong> ist auch im Wappen des heutigen  Testspiel-Gegners FC Augsburg.
Ein Pinienzapfen ist auch im Wappen des heutigen Testspiel-Gegners FC Augsburg.

svz.de von
08. Januar 2013, 07:51 Uhr

Belek sei "nicht viel mehr als ein zu rein touristischen Zwecken errichtetes, um sich wucherndes Kunstdorf mit Autoverleihern, stillosen Basarmeilen, ein paar Bars und Restaurants", musste ich vor der Fahrt ins Trainingslager des FC Hansa in einem Reiseführer* lesen. Keine Ahnung, ob das wirklich stimmt - ich komme nicht dazu, es nachzuprüfen. Denn groß Zeit, die Gegend zu erkunden, bleibt nicht. Bis jetzt habe ich es nur auf ein paar Jogging-Minuten am Strand gebracht, wobei ich mit meinem "Tempo" den dies beobachtenden Trainer Marc Fascher belustigte. Außerdem bin ich "sogar schon" einmal um das Mannschaftshotel herumspaziert. Das im Übrigen - so weit kann ich das obige Zitat bestätigen - für sich schon über mindestens fünf Restaurants verfügt und (unter mehreren) einen besonders großen, verlockenden Pool hat. In dem plantscht jetzt jedoch niemand, denn das Wasser ist eisig kalt. Für heute Nacht sind hier sogar Minusgrade angekündigt. Es sprach Mittelfeldspieler Ken Leemans zu Teammanager Chaberny: "René, ich dachte, wir sind in die Türkei gefahren und nicht nach Alaska…"

Jedenfalls schaute ich mich also auf der Anlage um, erfreute mich an Früchte tragenden Orangenbäumen - und wurde auf einmal dieses Pinienzapfens gewahr. Da lag er, noch geschlossen, etwa so groß wie eine Birne. Ungewöhnlich schwer, fast wie ein Stein. Und da ich ihn nun einmal aufgehoben hatte, waren klebrige Finger die unvermeidliche Folge. Aber der Geruch, der der Zirbelnuss entströmte, war es mir wert: Herb-harzig und frisch wie eine exklusive Seife. Ein höchst bemerkenswertes Sinneserlebnis. Auch nicht schlecht: Der Pinienzapfen ist ein Symbol der Auferstehung und Unsterblichkeit. Und nun raten Sie mal, welcher Bundesliga-Verein einen solchen im Vereinswappen führt? Genau - der FC Augsburg, heutiger Testspiel-Gegner des FC Hansa.

* "Türkei Mittelmeerküste", Michael Müller Verlag

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen