zur Navigation springen

FC Hansa Rostock will am Sonnabend Wiederaufstieg perfekt machen : Rechnerei soll aufhören

vom

Hansa ist derzeit Zweiter, hat 17 Zähler Vorsprung und könnte mit einem Erfolg die sofortige Rückkehr in die 2. Bundesliga perfekt machen. "Das wäre sensationell", so Stürmer Marcel Schied.

svz.de von
erstellt am 14.Apr.2011 | 08:53 Uhr

Rostock | "Ich möchte, dass die ganze Rechnerei aufhört. Daher fahren wir nach Saarbrücken und wollen es unbedingt klarmachen", sagt Rostocks Marcel Schied vor dem morgigen Auftritt der Ostseestädter am 33. Spieltag der 3. Fußball-Liga bei Neuling 1. FC Saarbrücken. Hansa ist derzeit Zweiter, hat 17 Zähler Vorsprung und könnte mit einem Erfolg die sofortige Rückkehr in die 2. Bundesliga perfekt machen. "Das wäre sensationell. Dass wir so glatt durchgehen würden, damit hatte vorher keiner gerechnet", so der Stürmer.

Für Schied hätte der Aufstieg eine spezielle Bedeutung. Der 27-Jährige war im vergangenen Sommer einer von nur acht Kickern, die noch einen Vertrag beim FCH hatten. "Für alle, die die ganzen Tiefs, und es ging ja nur bergab, sowie den Abstieg in der vergangenen Saison mitgemacht haben, wäre das etwas ganz Besonderes. Und wenn man so wieder zurückkommt, darf man auch richtig feiern", erklärt der elffache Saison-Torschütze.

Doch er warnt davor, den morgigen Kontrahenten auf die leichte Schulter zu nehmen. "Noch sind wir nicht durch. Bei Braunschweig war es ähnlich. Die hatten zu Hause alles für eine große Party vorbereitet und haben es dann nicht geschafft, sondern mussten ein Spiel länger warten. Daher ist es richtig, dass wir uns erst auf die Aufgabe in Saarbrücken konzentrieren. Spontan feiern kann man danach immer noch", sagt Marcel Schied.

Natürlich habe er, so der Kicker, in den vergangenen Tagen mehrfach auf die Tabelle geschaut und verschiedene Konstellationen durchgespielt. "Sicher macht man das. Selbst eine Niederlage kann ja schon reichen. Aber auf dem Rasen verschwendet man daran keine Gedanken. Da hört man auch nicht nach draußen, was auf den anderen Plätzen passiert. Wir haben es selbst in der Hand und wollen es jetzt so schnell wie möglich perfekt machen, am liebsten natürlich in Saarbrücken", so der Offensivmann, der noch einen Kontrakt bis zum 30. Juni 2012 hat und mit dem FCH bereits 2007 aufgestiegen war, damals in die 1. Liga.

Die Ausgangslage

Der FC Hansa steigt fünf Runden vor dem Saisonende in die 2. Fußball-Bundesliga auf, wenn ...

... die Rostocker morgen beim 1. FC Saarbrücken gewinnen.
... die Rostocker morgen beim 1. FC Saarbrücken einen Punkt holen und Verfolger Offenbach zeitgleich zu Hause gegen Wacker Burghausen nicht gewinnt.
... die Rostocker morgen beim 1. FC Saarbrücken verlieren und die Verfolger Offenbach (gegen Burghausen), Rot-Weiß Erfurt (heute in Sandhausen) und Wehen Wiesbaden (morgen gegen Ahlen) nicht gewinnen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen