Peter Vollmann bekräftigt das Weihnachtsziel

von
25. November 2010, 11:18 Uhr

Rostock | Obwohl die Rostocker eine Partie weniger haben (das Spiel gegen Erfurt wurde auf den 22. Januar verlegt), bekräftigt Hansa-Trainer Peter Vollmann gestern noch einmal das Zwischenziel: "Platz eins zu Weihnachten". "Wenn wir jetzt keine Federn mehr lassen, schaffen wir das auch. Wir wollen punktemäßig so viel wie möglich herausholen und mit einem guten Gefühl sowie der Partie gegen Erfurt in der Hinterhand in die Pause gehen", so der Coach, der dabei offensichtlich mit Patzern der Konkurrenten Braunschweig und Offenbach rechnet.

Morgen gegen Regensburg zählt nur der Sieg. "Zu sagen, wir versuchen oder wir wollen, ist doch Kacke. Wir müssen gewinnen", so Vollmann.

Partien bis zur Winterpause

FC Hansa Rostock
(Erster mit 38 Punkten und 35:19 Toren)

  • Jahn Regensburg (H)

  • Rot Weiss Ahlen (A)

  • VfR Aalen (A)


Eintracht Braunschweig
(Zweiter mit 36 Punkten und 38:9 Toren)
  • FC Carl Zeiss Jena (H)

  • 1. FC Heidenheim (A)

  • 1. FC Saarbrücken (H)

  • Dynamo Dresden (A)

Kickers Offenbach
(Dritter mit 36 Punkten und 35:21 Toren)
  • 1. FC Heidenheim (H)

  • Dynamo Dresden (A)

  • SV Sandhausen (H)

  • 1. FC Saarbrücken (A)

H = Heimspiel, A = Auswärtsspiel
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen