zur Navigation springen

FC Hansa Rostock : Neue Abwehr hält Hansa dicht

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Die Defensivreihe des Fußball-Drittligisten um die Innenverteidiger Oliver Hüsing und Julian Riedel harmoniert schon sehr gut

von
erstellt am 19.Jul.2017 | 08:00 Uhr

Die Abwehr steht sicher beim FC Hansa. Mit Oliver Hüsing (24 Jahre) und Julian Riedel (25) hat Chefcoach Pavel Dotchev zwei erfahrene Akteure in der
Innenverteidigung, die die 3. Fußball-Liga kennen. Seit gestern gehören auch beide dem Mannschaftsrat an, Hüsing ist sogar der erste Stellvertreter von Kapitän Amaury Bischoff.

Zuletzt bewies das Gespann Hüsing/Riedel sein
gutes Zusammenspiel in der Vorbereitungspartie gegen den Erstligisten VfL Wolfsburg (0:1). „Es funktioniert schon ganz gut, weil wir eine gute Abstimmung haben. Wir verstehen uns auch außerhalb des Platzes ganz gut, versuchen viel miteinander zu reden – das ist für mich schon immer das A und O, dass man eine gute Kommunikation hat“, erklärt Hüsing.

Dabei stehen sie noch gar nicht so lange nebeneinander auf dem Platz. Hüsing stieß vor nicht einmal zwei Wochen von Ferencváros Budapest zu den Hanseaten – und avancierte schnell zum Abwehrchef. „Wir haben im Training relativ schnell gemerkt, dass wir gut harmonieren, und können das hoffentlich auch auf die Liga übertragen“, sagt Hüsing zur neu formierten Innenverteidigung der Rostocker. Dies ist dem Fußball-Lehrer ebenfalls nicht entgangen, der die beiden schon beim Test gegen den dänischen Erstligisten Aalborg BK in Bentwisch nebeneinander auflaufen ließ. „Julian und Oliver machen ihre Sache sehr gut. Beide haben eine gute Spieleröffnung und ein gutes Tempo“, resümiert Dotchev. 1,93-Meter-Mann Oliver Hüsing ergänzt: „,Juli‘ hat einen guten Linken, ich fühle mich eher rechts wohl. Wir ticken ähnlich, was das Verteidigen angeht – wer wann heraussticht, wie man absichert. Das hat bisher ganz gut geklappt.“

Ob das doch junge Abwehrgespann um die beiden Routiniers mit Fabian Holthaus (22) auf Links und Vladimir Rankovic (24) auf Rechts auch in der 3. Liga bestehen kann? „Auf jeden Fall“, lässt Hüsing keinen Zweifel aufkommen und erklärt: „Wir werden viel an uns arbeiten, haben Bock drauf – und wollen gewinnen. Das ist es.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen