zur Navigation springen

FC Hansa Rostock : Mit noch mehr Willen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Hansa-Coach Christian Brand erwartet von seinem Team, dass es die notwendigen Tore erzwingt

svz.de von
erstellt am 13.Feb.2016 | 08:00 Uhr

Acht Punkte aus den vergangenen vier Heimspielen, viermal ohne Gegentreffer: Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock will heute ab 14 Uhr gegen Zweitliga- Absteiger VfR Aalen seine positive Serie im Ostseestadion weiter ausbauen. „Ich glaube, dass letzte Heimspiel gegen Osnabrück (0:0 – d. Red.) war eine ordentliche Darbietung der Mannschaft. Das Mehr muss darin bestehen, dass wir Treffer erzielen, dass wir das Spiel noch mehr zwingen, dass wir noch mehr Willen an den Tag legen, um den Ball ins Tor zu bringen. Das erwarte ich von der Mannschaft und sie hat es gegen Osnabrück gezeigt, dass sie es spielen kann. Das stimmt mich auch zuversichtlich. Ich setze darauf und vertraue dem Team, dass es das am Sonnabend auch machen wird“, sagt Hansa-Trainer Christian Brand.

Spezielle Maßnahmen, um die Torflaute zu beenden, gab es in dieser Trainingswoche nicht. „Das beschäftigt uns ja schon über die gesamte Saison. 20 erzielte Treffer sind jetzt nicht die Welt. Wir haben immer wieder viele Übungen drin, in denen wir aufs Tor schießen und dieAbschlüsse suchen“, so der Chefcoach, dem vom Personal her wieder ein paar Alternativen mehr zur Verfügung stehen.

Mit Matthias Henn und Dennis Erdmann kehren zwei Defensivspieler nach Gelb-Sperren zurück und werden voraussichtlich gleich wieder in die Start-Elf rotieren. Henn dürfte den gesperrten Marco Kofler (10. gelbe Karte) ersetzen, Erdmann soll wie schon beim 0:0 gegen Osnabrück im defensiven Mittelfeld für Ordnung sorgen. Vor zwei Wochen hat der 25-Jährige dies sehr gut gemacht und setzte sogar in der Spieleröffnung einige Akzente. Während Michael Gardawski für Youngster Florian Esdorf hinten links verteidigen wird, erhält Winter-Neuzugang Melvin Platje nach seiner Einwechslung im Spiel bei den Stuttgarter Kickers (0:2) nun von Beginn an eine Chance neben Sturmbullen Marcel Ziemer.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen