zur Navigation springen

FC Hansa Rostock : „Mission Rettung“ startet morgen mit Laktattest

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

FC Hansa braucht enorme mentale Stärke, wenn er nicht schon im Februar weg sein will vom Fenster

16 Spiele verbleiben dem FC Hansa, um die leider nur zu realistische Gefahr des Abstiegs in die viertklassige Fußball-Regionalliga zu bannen.

Vor allen Dingen werden die Rostocker enormer mentaler Stärke bedürfen, wollen sie nicht womöglich schon im Februar aus dem Rennen sein. Denn in diesem Monat steigen die wegweisenden drei Partien: Nach dem Auftakt der Frühjahrsrunde am 31. Januar beim SV Wehen Wiesbaden treffen die Ostseestädter hintereinander auf ihre drei direktesten Kontrahenten: SSV Jahn Regensburg (H/7. Februar), SG Sonnenhof Großaspach (A/14.) sowie Mainz 05 II (H/zwischen dem 20. und 22.).

Die Rechnung ist denkbar einfach: Der FC Hansa muss Regensburg weiter hinter sich lassen und noch zwei vor ihm stehende Teams überholen.

Wahrscheinlich kommt dafür neben Großaspach und Mainz II lediglich noch Borussia Dortmund II in Betracht (wobei die Westfalen ein Spiel mehr in der Hinterhand haben). Alle anderen Konkurrenten sind schon mindestens neun Punkte entfernt…

Der Trainingsauftakt zur „Mission Rettung“ erfolgt morgen ab 9.30 Uhr mit einem Laktattest.

Während die Situation der Profi-Mannschaft nur als beängstigend bezeichnet werden kann, entwickelt sich die Resonanz für das Benefizspiel „Marteria & Friends vs. Paule & Friends“ (Sonntag, 29. März, 14 Uhr DKB-Arena) weiter erfreulich: Deutlich mehr als 16 000 Tickets sind auf dem Weg zur 20.000er-Marke bereits verkauft, und auch jene wird ganz bestimmt noch erreicht!

Bisher haben zugesagt:
Marteria & Friends: Mario Basler, Sergej Barbarez, Campino, Patrick Owomoyela‬
Paule & Friends: Stefan Kretzschmar, Bernd Schneider, Fredi Bobic, Dariusz Wosz, Uli Borowka


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen