3. Liga Fußball : Marteria unterstützte Hansa lautstark im Spiel gegen Lotte

Rapper Marteria

Rapper Marteria

Berühmter Fan des Rostocker Drittligisten postete Fotos vom Spiel auf Instagram.

von
24. Juli 2017, 11:30 Uhr

Das erste Ligaspiel hat der FC Hansa Rostock gegen die Sportfreunde Lotte mit 2:0 gewonnen. Vor Ort im Frimo-Stadion war auch Rapper Marteria, den das Ergebnis wohl gefreut haben dürfte: Der Künstler ist leidenschaftlicher Anhänger der Hanseaten.

Marteria postete auf Instagram unter anderem ein Video aus dem Fanblock. Textsicher grölt er dabei Fangesänge, um die Mannschaft auf dem Rasen zu unterstützen. Mit der prominenten Unterstützung siegten die Rostocker auswärts mit 2:0. (Weiterlesen: Frech aufgespielt und Sieg dank Henning-Traumtor)

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Nach dem Spiel kam es zu Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und einigen Rostock-Anhängern, als diese in einen Linienbus einsteigen wollten. (Weiterlesen: Rostocker Fußballfans attackieren Polizei in Steinfurt)

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Marteria zeigt häufig seine Verbundenheit zu seinem Heimatclub. Er ist im Rostocker Stadtteil Groß Klein aufgewachsen und spielte in der Jugend selbst für den Verein.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Sogar so erfolgreich, dass er in der U17 in den Kader der deutschen Nationalmannschaft berufen wurde. Seine Fußballkarriere hängte er allerdings an den Nagel, nachdem er von einem Modelscout entdeckt wurde und dafür in die USA ging. (Weiterlesen: Marteria: „Die Hälfte des Jahres bin ich Ausländer“)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen