zur Navigation springen
Hansa Rostock

17. Oktober 2017 | 17:26 Uhr

Lottner hofft auf Fußballfest

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Hansa will nach dem Sieg in Burghausen am Sonnabend gegen Leipzig den nächsten Schritt machen

von
erstellt am 22.Apr.2014 | 17:57 Uhr

Schritt eins wurde geschafft. Mit Neu-Trainer Dirk Lottner stoppte Fußball-Drittligist Hansa Rostock nach sechs sieglosen Partien (nur ein Remis) mit einem 1:0 bei Wacker Burghausen den Negativtrend. „Unser einziges Ziel war, dass wir aus Burghausen mit drei Punkten zurückkehren. Das haben wir geschafft“, so der 42-Jährige, der gerade einmal eine Einheit hatte, um sein Team auf die Aufgabe bei Wacker vorzubereiten.

Am Sonnabend soll Schritt zwei vollzogen werden. Mit der Vorbereitungszeit von einer Woche steuert Lottner die Kogge ins Duell gegen RB Leipzig, will mit den Hansestädter endlich den ersten Heimsieg 2014 einfahren. „Nach dem Erfolg in Burghausen brauchen wir jetzt nicht mehr nach unten schauen und können uns in Ruhe auf Leipzig vorbereiten. Ich hoffe, dass wieder eine gewisse Leichtigkeit in die Truppe zurückkehrt. Wir werden konzentriert arbeiten und es nicht schleifen lassen. Ich denke, dass jeder im Team darauf aus ist, dem einen Sieg in Burghausen endlich auch mal wieder einen zweiten folgen zu lassen“, sagt Dirk Lottner, der an seine eigene Zukunft beim FC Hansa erst einmal keine großen Gedanken verschwendet: „Es geht erst einmal nicht um einzelne Personen, sondern um die Mannschaft und den Verein.“

Die Konstellation, sich in den kommenden Wochen zu zeigen und mit guter Arbeit zu überzeugen, findet der ehemalige Bundesliga-Profi gar nicht so verkehrt. „Vielleicht wären dann so manche Missverständnisse bei Verpflichtungen erst gar nicht passiert. So hat man Zeit, sich kennenzulernen. Wenn es dann passt, passt es und wenn nicht, dann trennt man sich erhobenen Hauptes“, so Lottner, der zunächst aber nur Leipzig im Blick hat: „Für ein Team gibt es doch nichts Schöneres als sich mit einer topbesetzten Mannschaft zu messen, die wahrscheinlich aufsteigen wird. Darauf freut sich jeder Fußballer. Ich hoffe, dass die Fans es auch so sehen und uns unterstützen, damit es ein tolles Fußballfest wird.“


Spiel wird live im MDR übertragen


Das Heimspiel des FC Hansa Rostock gegen den Aufstiegskandidaten RB Leipzig wird am Sonnabend live vom MDR-Fernsehen gezeigt. Die Übertragung aus der DKB-Arena beginnt nach Senderangaben um 14 Uhr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen