zur Navigation springen

Hansa Rostock : Live aus dem Trainingslager in Spanien

vom

Peter Richter begleitet unsere Spieler des FCH beim Wintertrainingslager an der Mittelmeerküste

svz.de von
erstellt am 24.Jan.2015 | 00:00 Uhr

Sonnabend 17:10 Uhr
Hansa war klar überlegen, ließ nicht eine Chance der "Gäste" zu, doch letztlich fiel nur ein Treffer: Probetrainierer Sabrin Sburlea aus Rumänien erzielte den 1:0-Endstand (17.).
Der FC Hansa spielte mit: Künnemann - Gröger, Stuff, Kavdanski (31. Vidovic), Scherff - Matern, Schünemann, Grupe (47. Pett), Starke (31. Stevanovic) - Sburlea (31. Srbeny), Savran


 

Sonnabend 14:20 Uhr
Das Trainingslager des FC Hansa in Spanien geht, soweit es die Arbeit auf dem Platz betrifft, mit einem Übungsspiel über zweimal 30 Minuten gegen die ungarische U20-Nationalmannschaft zu Ende. Bei den Rostockern kommt so auf den letzten Drücker auch noch die gelbe Spielgarnitur zum Einsatz, nachdem in den beiden "richtigen" Testspielen im gewohnten Blau-Weiß angetreten wurde.

Sonnabend 9:20 Uhr
Der letzte Tag im Trainingslager begann mit einer normalen Einheit wieder bei strahlender Sonne. Jetzt gibt es Mittag, und dann kommt nochmal ein kleines Highlight: Hansa bestreitet ein Trainingsspiel über zweimal 30 Minuten gegen die ungarische U20-Nationalmannschaft, die hier auch auf der Anlage untergebracht ist.

Freitag 16:50 Uhr
Da ist der Abpfiff, Hansa gewinnt 1:0 durch ein spätes Tor.

Freitag 16:45 Uhr
Und da schlägt es also doch noch ein: Stevanovic lässt sich nicht aufhalten, läuft und läuft und trifft mit platziertem Flachschuss zum 1:0!

Freitag 16:20 Uhr
Nach einer Stunde kommen Savran (für Sburlea) und Krauße (für Schwertfeger). Und Krauße hat auch gleich die Riesenchance, entscheidet sich jedoch abzugeben statt abzuschließen - prompt ist der Ball weg. Nach wie vor 0:0...

Freitag 16:00 Uhr
Zweite Halbzeit gegen Biel/Bienne beginnt, etwas überraschend überhaupt kein Wechsel auf Seiten des FC Hansa Rostock.

Freitag 15:49 Uhr
0:0 zur Pause! Aber Hansa wirkt um einiges spritziger als beim 0:1 im ersten Test gegen Cartagena, ist optisch überlegen. Doch die zwei wirklich hochkarätigen Chancen haben die Schweizer. Einmal hält Schuhen sehr gut (20.), dann verkürzt er den Winkel und hat Glück: ein frei durchgebrochener Spieler der "Gastgeber" schiebt den Ball am Tor vorbei (42.).

Freitag 15:27 Uhr
Noch nichts passiert im zweiten Testspiel, es steht noch 0:0. Eben eine erste gute Chance der Schweizer vom FC Biel/Bienne, bis dahin die Rostocker relativ klar überlegen und auch mit zwei, drei verheißungsvollen Situationen, unter anderem Hinterhaltschuss von Schwertfeger über das Tor in der 19. Minute.

Freiag 15:00 Uhr
Shake hands! - Zweites Testspiel FC Hansa - FC Biel/Bienne

Freitag 14:51 Uhr
So - da sind wir in Polop, ganz in der Nähe der Touristenhochburg Benidorm. Es waren dann doch satte 180 Kilometer zu fahren...
Und hier die Startelf des FC Hansa: Schuhen - Ahlschwede, Kavdanski, Ruprecht, Atanasov - Jakobs, Ikeng, Schwertfeger, Bickel - Sburlea, Ziemer
Um 15:30 Uhr geht's los!

Freitag 12:03 Uhr
Mahlzeit! Die Mannschaft hier in La Manga ist bereits fertig mit dem Mittagessen und holt sich jetzt bei Zeugwart Andreas Thiem die Spielkluften. Denn umgezogen wird sich bereits hier, im Quartier "Las Lomas Village". Der Bus fährt in wenigen Minuten los zum Spiel gegen FC Biel/Bienne. Es findet in bzw. bei Alicante statt.

Freitag 10:26 Uhr
Benno Ehmke, Gewinner der Reise von unserer Zeitung und Lübzer , ist am Mittwoch mit der von Ex-Hanseat Heiko März von Vermarkter infront geleiteten Sponsorengruppe im La Manga Club eingetroffen. Der große Fan des F.C. Hansa Rostock, fühlt sich in der spanischen Sonne wohl. Mitgenommen als Reisebegleitung hat er seinen Polizei-Kollegen und ebenfalls FCH-Fan Stephan Dingler. Gegenwärtig wohnen die beiden dem Vormittagstraining der Profis bei.


Benno Ehmke links und Stephan Dingler rechts

 

Freitag 9:55 Uhr

Freitag 9:43 Uhr
Einen sonnigen Gruß auch heute wieder aus dem La Manga Club. In wenigen Augenblicken beginnt das Vormittagstraining, heute Nachmittag um 15 Uhr folgt das Testspiel gegen den Schweizer Zweitligisten FC Biel/Bienne.

 

Donnerstag, 18:54 Uhr
Der FC Hansa bestreitet morgen sein zweites Testspiel im Rahmen des Trainingslagers in Spanien. Gegner ist um 15.30uhr der FC Biel/Bienne, zehnter und letzter der Schweizer Challenge League (2. Liga).

Donnerstag 15:00 Uhr
Der spektakuläre Teil für heute ist vorüber. Jetzt beschäftigen sich Spieler und Trainer je nach Lust und Laune. Der Nachmittag ist für alle frei. Sollte sich hier im La Manga Club noch was aktuelles tun, werden wir es vermeldet.

Donnerstag 12:20 Uhr
So, dann wollen wir mal das Geheimnis auflösen. Die Truppe hat heute Vormittag eine Konditionseinheit und zugleich teambildende Maßnahme absolviert. Es galt, als Team eine Zehn-Kilometer-Strecke in maximal 45 Minuten zu meistern. Den 24 Spielern standen acht Fahrräder zur Verfügung, die sie unter sich aufteilen konnten. An drei vorher festgelegten Punkten mussten Gruppenfotos geschossen werden zum Beweis, dass die Spieler auch alle da waren. Am Ende verdienten sich die Hanseaten ganz sicher den freien Nachmittag, indem sie schon nach weit unter 37 Minuten das Ziel am Swimmingpool erreichten. Trainer Karsten Baumann: "Die Metapher war: den Gipfel erklimmen, den Klassenerhalt schaffen und am Ende am Pool das Erreichte genießen können."

Trainer Baumann "schließt auf" (die Fahrräder)

 

Hansa kurz vor dem Start

 

Am Ziel am Swimmingpool angekommen

 

Donnerstag 9:10 Uhr
Und da ist er, der nächste Sonnenschein-Morgen im La Manga Club. Heute sollte es hier nicht gar so turbulent zugehen wie gestern. Allerdings sind die Abläufe diesmal völlig anders als in den Tagen zuvor. "Normales" Training ist nicht vorgesehen. Wir halten euch auf dem Laufenden.

 

Mittwoch 21:25
Gute Nacht aus dem La Manga Club:

Der sportliche Leiter Uwe Klein, der heute von Düsseldorf aus in das Camp kam, hatte mit einem "defensiv ausgerichteten Spieler" schon Einigung erzielt, der, auch ohne dass Uwe Klein ins Detail gehen wollte, mit ziemlicher Sicherheit eine Verstärkung gewesen wäre. Doch letztlich gab der Verein des Spielers nicht sein Okay, der Deal platzte. "Schade, dass es nicht geklappt hat", so Klein.

Morgen hat die Mannschaft die Chance, sich mit einem weiteren konzentrierten Vormittagstraining einen freien Nachmittag zu verdienen.

Mittwoch 18:26
Am Mittwoch stieß ein zweiter Probetrainierer zum FC Hansa. Der Rumäne Sabrin Sburlea ist ein 1,85 m großer Stürmer, der ein Länderspiel für sein Heimatland bestritt. Letzter Club des gegenwärtig vereinslosen 25-Jährigen war der damalige Erstligist FC Vaslui.

Mittwoch 17:42
Hansa hat im Wintertrainingslager einen neuen Mannschaftsrat gewählt: Weidlich, Stuff, Savran, Ruprecht, Brinkies und Ziemer. Aus diesem Kreis bestimmte Trainer Baumann Denis-Danso Weidlich zum neuen Kapitän (bislang Stuff).

Zudem ist ein neuer Probespieler eingetroffen, ein Stürmer aus Rumänien.

Mittwoch 17:18
Das Spiel ist aus - Jetzt pfeift der Schiri sogar ein bisschen zu früh ab. Nun ja... Hansa Rostock gegen FC Cartagena 0:1.

Mittwoch 17:08
So, noch etwa zehn Minuten, immer noch 0:1. Etwa deshalb, weil einige Hansa-Fans doch etwas gar zu übermütig in Erscheinung treten...? Der Schiedsrichter unterbricht kurz und räumt Gegenstände vom Spielfeld.

Mittwoch 16:50
Riesenchance für Hansa: Schwertfeger an den Pfosten (55.)

Mittwoch 16:42
Zur Halbzeit blieb es beim 1:0 für Cartagena. Trainer Karsten Baumann wechselt offenbar bis auf Torhüter Brinkies komplett durch.
Zunächst einmal Gröger für Ahlschwede, Grupe für Ruprecht, Krauße für Ikeng, Jakobs für Weidlich, Starke für Bickel und Srbeny für Savran.

Mittwoch 16:07
Auflaufen zum ersten Testspiel:

Mittwoch 15:43
0:1 in der 10. Minute: Stevanovic wird am gegnerischen Strafraum gefoult, der Pfiff bleibt aus, Konter und Hansa liegt hinten

Mittwoch 15:25
So, Freunde, was tut man nicht alles für die crossmediale Berichterstattung... In fünf Minuten geht's los! Habe jetzt eine Art Turm erklommen und vermelde die Hansa-Startelf des ersten Testspiels hier in La Manga: Im Tor steht Brinkies - von den Feldspielern beginnen Stevanovic, Weidlich, Ikeng, Savran, Ahlschwede, Bickel, der bulgarische Probetrainierer Atanasov, Ruprecht, Vidovic und Schwertfeger.

Mittwoch 14:20
Die meisten Spieler wollen nach dem Training nur noch eins: ausruhen, jedoch "auf keinen Fall noch zusätzliche Anstrengungen unternehmen", so Keeper Johannes Brinkies.
Viele möchten einfach nur entspannen, am Laptop wie Robin Krauße und Kai Schwertfeger oder Fernsehen, Musikhören, Kartenspielen oder einfach nur schlafen.
Es ist durchaus möglich, dass die Spieler die gesamte Woche über den La Manga Club nicht einmal verlassen.
Beim Vormittagstraining wurden Standards geübt (Ecken und Freistöße) beziehungsweise das Verhalten im Verbund bei selbigen sowohl offensiv als auch defensiv.

Mittwoch 13:20 Uhr
Mittagspause! Robin Krauße und Kai Schwertfeger relaxen auf ihren Betten am Laptop.

Mittwoch 10:35 Uhr
Der Bulgare Dimo Atanasov wird als Linksverteidiger getestet, nicht - wie wir zunächst informiert wurden - als Kandidat für das linke Mittelfeld.

Mittwoch 10:28 Uhr
Am Vormittagstraining nehmen A-Junior Lukas Scherff, dem etwas Schonung auferlegt wurde, ehe es zu einer Überbelastung kommt und erwartungsgemäß der angeschlagene Marcel Ziemer nicht Teil

Mittwoch 9:18 Uhr
Der zweite richtig sonnige Tag im Trainingslager hat begonnen. Die Spieler sind mit dem Frühstück fertig.
Heute erwartet Sie um 10 Uhr nur eine Übungseinheit. Das Mittagessen wird etwas vorgezogen und um 15.30 Uhr folgt dann direkt auf dem Nebenplatz von dem kleinen Stadion des la Manga Clubs das erste Testspiel gegen den FC Cartagena, 3. Liga Spanien.
Es könnte ein ereignisreicher Tag werden: der sportliche Leiter Uwe Klein wird am Nachmittag erwartet Auch die Sponsorengruppe mit dem Reisegewinner unserer Zeitung Benno Ehmke aus Mirow bei Schwerin trifft ein. Das Halbfinale des Landespokal wird heute Abend im NDR-Nordmagazin ausgelost.

Bei Stürmer Marcel Ziemer, der gestern bekanntlich mit Schmerzen im rechten Knie das Training abbrechen musste, muss man jetzt sehen, ob und gegebenenfalls wie lange er pausieren muss.

Mittwoch 9:00 Uhr
Der bulgarische Probetrainierer Dimo Atanasov verlässt zum Vormittagstraining am Mittwoch als erster den Hansa-Mannschaftsbus


 

Dienstag 21:08 Uhr

Der Bulgare Dimo Atanasov trainiert zur Probe beim FC Hansa mit. Er traf am Abend im Trainingslager in Spanien ein. Seine Daten: 29 Jahre, 1'81 m, linkes Mittelfeld, früherer bulgarischer U21-Nationalspieler, zuletzt in Bulgarien bei Cherno More Varna.

Dienstag 20:43 Uhr

Morgen volles Programm mit Thema Nachlizensierung, erstem Testspiel, Auslosung Landespokal, Eintreffen des Sportlichen Leiters Uwe Klein und der Sponsorengruppe mit Benno Ehmke, dem Gewinner der gemeinsamen Aktion mit Lübzer Pils.

Dienstag 17:31 Uhr

Schrecksekunde bei Hansa: Marcel Ziemer bricht das Nachmittagstraining nach knapp einer Stunde ab.

Dienstag 13:29 Uhr
Der Testspielgegner für Sonnabend steht nach wie vor nicht fest, nachdem sich die Hoffnungen auf Steaua Bukarest und den FSV Frankfurt nicht erfüllt haben.

Dienstag 11:03 Uhr
Nach der Erwärmung hat der Coach das Team in Gruppen aufgeteilt. Eine darf zur Taktikschulung ran, die andere Fußballtennis spielen.

Dienstag 10:27 Uhr
Warmlaufen für das Vormittagstraining am Dienstag. Zahlreiche Fans stehen am Rande des Trainingsplatzes und schauen den Profis zu.

Dienstag 8:45 Uhr
Da mit Jörg Hahnel und David Blacha zwei Mitglieder des Mannschaftsrates inzwischen nicht mehr da sind, wird er im Trainingslager neu gewählt. Aus dem Kreis der maximal fünf Spieler wird Cheftrainer Karsten Baumann dann am Sonnabendabend den neuen Kapitän bestimmen. Im Moment ist das innenverteidiger Christian Stuff.

Dienstag 8:15 Uhr
Bis neun Uhr Frühstück, zehn Uhr Trainingsbeginn.

Dienstag 8:12 Uhr
Nach gegenwärtigem Stand stehen zwei Trainingseinheiten an, auch sollte es im Verlauf des Tages noch Informationen zum Gegner im zweiten Testspiel am Sonnabend geben. Morgen trifft der FC Hansa bekanntlich im ersten Test auf den FC Cartagena.

Dienstag 7:50 Uhr
Wie bereits am Montag ist die Truppe mit den drei Trainern vorneweg soeben pünktlich um 7.45 zum Frühstart aufgebrochen. Es verspricht für den Moment ein sonniger, wenn auch nicht warmer Tag zu werden.

 

Montag 16:00 Uhr

Der Platzwart holt kleine Tore für das Hansa-Training.

Hier soll Hansa am Mittwoch gegen den FC Cartagena spielen:

Montag 14:00 Uhr
So, es ist Mittagspause im La Manga Club beziehungsweise im Mannschaftsquartier des FC Hansa. 16 Uhr geht es weiter. Nicht nur der neu verpflichtete Mittelfeld-Abräumer José-Alex Ikeng zeigt sich beeindruckt von den vielen Zaungästen: "Wie viele Fans hier sind?! So etwas habe ich bei meinen früheren Stationen weder bei Werder Bremen noch beim VfB Stuttgart und auch nicht mit Ingolstadt erlebt."

 

Montag 13:00 Uhr
Erstes Training dauerte gut Anderthalbstunden, auf dem Programme standen u. a. Sprintübungen, Spieler mussten Schlittengewichte hinter sich herziehen, außerdem Flanken und Abschlüsse, Trainingseinheit wieder gut besucht.

 

Montag 9:46 Uhr
Theoretisch haben die Hanseaten sogar die Möglichkeit, in einem schicken Außenpool zu entspannen, nur leider ist die Anlage mit Vorhängeschlössern abgeriegelt, davon abgesehen, dass es eh viel zu kalt ist. Da müssten die Rostocker mit dem Spa-Bereich "vorliebnehmen". Wetter nach wie vor ungemütlich, grau und hohe Luftfeuchtigkeit, das erste Training für heute beginnt in wenigen Minuten

 
 

Montag 8:10 Uhr
Der Tag beginnt praktisch noch im Morgengrauen mit einer lockeren Laufeinheit, ansonsten zweimal Training 10 und 16 Uhr

 

Sonntag 18:08 Uhr
So, der Tag der Anreise neigt sich dem Ende entgegen. Erste Trainingseinheit bei schneidend kaltem Wind, es zogen immer mehr graue Wolken auf und es regnete sogar später, 19 Uhr Abendbrot und dann reicht es für heute. Stimmung war den ganzen Tag entspannt, das das Trainingsspiel abschließende Elfmeterschießen brachte noch mal extra Stimmung. Schon so beinahe 100 Fans beim ersten Training

Sonntag 16 Uhr
Trainingsbedingungen, die Mannschaft fährt jetzt mit dem Bus hinunter zur Anlage statt Bedingungen bitte Trainingsbedingungen

 

Sonntag 15:40 Uhr
Die Mannschaft hat sich gar nicht erst umgezogen oder ähnliches, nur schnell Taschen in den Apartments abgestellt und dann zum späten Mittagessen. Am Nachmittag ist eine erste lockere Trainingseinheit geplant.

Sonntag 13:39 Uhr
Nach einer völlig entspannten und problemlosen Anreise und einem ruhigen Flug trifft der FC Hansa in seinem Winter-Trainingslager-Quartier im La Manga Club ein. Noch ist der Mannschaftsbus auf der Autobahn unterwegs, soeben "kreuzte" ihn der Bus von Borussia Dortmund, der bis heute auf der gleichen Anlage war.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen