Fußball-Drittligist : Laufen Hansa Spieler weg?

Sein Vertrag läuft noch bis 30. Juni 2018: Marcel Ziemer, Rostocks bester Drittliga-Knipser (traf bisher insgesamt 24-mal), bleibt dem FC Hansa erhalten.
Sein Vertrag läuft noch bis 30. Juni 2018: Marcel Ziemer, Rostocks bester Drittliga-Knipser (traf bisher insgesamt 24-mal), bleibt dem FC Hansa erhalten.

Nur sieben Spieler haben bei dem Fußball-Drittligisten einen Vertrag für die kommende Saison

svz.de von
09. Januar 2017, 05:00 Uhr

Die personelle Situation beim FC Hansa sieht nicht gerade rosig aus: Über die aktuelle Saison 2016/17 hinaus haben nur sieben Profis einen Vertrag beim Fußball-Drittligisten. Davon gehören nur Tobias Jänicke und Marcel Ziemer zum Stamm-Aufgebot der Hanseaten. Als Angreifer bleibt ebenfalls Soufian Benyamina bis 2018. Vor allem die jungen Spieler wie Hasan Ülker, Jeff-Denis Fehr, Eric Behrens oder Fabian Holthaus bleiben laut Vertragslaufzeit dem FCH auch in der neuen Spielzeit erhalten. Zwei Hansa-Youngster könnten im Sommer zurückkehren: Die Leihgabe von den Verteidigern Florian Esdorf und Lukas Scherff an den FC Schönberg endet am 30. Juni dieses Jahres – beide haben einen Kontrakt bis zum Sommer 2018.

Alle anderen könnten sich im Sommer ablösefrei einem anderen Verein anschließen. „Die Gespräche dazu gehen in den nächsten Wochen los“, erklärt Cheftrainer Christian Brand. Sorgen über die Vielzahl der auslaufenden Verträge mache er sich, so der 44-Jährige, derzeit noch nicht.

Zwei Tests zum Wochenstart



Die Profis des FC Hansa Rostock absolvieren heute um 10 und 14.30 Uhr Einheiten (beide nicht öffentlich). Beginnen werden sie vormittags mit Ausdauer- und Sprinttests.

Vier Spieler mit Problemen



Cheftrainer Christian Brand wird wohl vorerst auf vier Akteure verzichten müssen: Kapitän Michael Gardawski laboriert weiterhin an einer Sprunggelenksverletzung. Vorsichtsmaßnahmen gelten bereits zum Wochenstart bei den Mittelfeldakteuren Ronny Garbuschewski (Prellung) und Timo Gebhart (muskuläre Probleme). Kerem Bülbül trainiert aufgrund seiner Zerrung weiterhin individuell.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen