zur Navigation springen

FC Hansa Rostock : Kofler vor dem Abflug

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Der Österreicher stellt sich derzeit bei anderen Vereinen vor. Weitere Wechsel könnten folgen.

von
erstellt am 19.Jan.2017 | 08:00 Uhr

Personell könnte sich doch noch einiges beim FC Hansa ändern. Bevor das Transferfenster in zwölf Tagen schließt, will der Fußball-Drittligist noch einige Spieler abgeben: „Es kann durchaus sein, dass in den nächsten Tagen der eine oder andere Spieler den Verein verlässt“, sagte Chefcoach Christian Brand. Es sollen auch Profis mit Wechselwünschen an den 44-Jährigen herangetreten sein.

Darunter auch Defensivmann Marco Kofler. Der Österreicher befindet sich derzeit auf Vereinssuche. Nach einem Gespräch mit Trainer und Sportvorstand haben sich alle Seiten darauf geeinigt, dass der 27-Jährige sich bei potenziellen neuen Arbeitgebern vorstellen darf. „Es ist schade, aber es macht keinen Sinn. So gerne ich auch für Hansa spiele und in Rostock wohne, muss ich sehen, dass ich sportlich vorankomme“, so Kofler.

Brand bestätigt, dass er dem 1,95-Meter-Mann grünes Licht für einen Vereinswechsel gegeben hat. „Marco ist ein Top-Profi, und ich möchte ihm den Weg nicht verbauen. Durch die Verpflichtung von Joshua Nadeau wäre es für ihn ohnehin schwer geworden, einen Platz im Aufgebot zu bekommen“, so Brand.

Kofler wurde vom FC Hansa in der Winterpause der Saison 2014/15 von Wacker Innsbruck ausgeliehen. Schnell avancierte er zum Stammspieler, und zur Spielzeit 2015/16 erfolgte seine feste Verpflichtung. Kofler absolvierte insgesamt 46 Partien für die Ostseestädter, erzielte dabei ein Tor und bereitete drei Treffer vor.

In der aktuellen Hinrunde war der Österreicher meist nur Reservist. Lediglich kurz vor der Winterpause rückte der 27-Jährige für den verletzten Marcus Hoffmann in die Start-Elf. Dieser konnte die Vorbereitung bis auf wenige Einheiten komplett absolvieren, ist wieder fit und dürfte in der Innenverteidigung gesetzt sein.

Hansa intern

Vertrag für Nadeau: Der FC Hansa hat Probespieler Joshua Nadeau verpflichtet. Der Innenverteidiger wurde mit einem Vertrag bis 2019 ausgestattet. In der Vergangenheit spielte der 22-Jährige für den französischen Erstligisten AC Ajaccio sowie für den schwedischen Club Gefle IF, für den er im vergangenen Jahr insgesamt 21 Erstliga- und zwei Pokal-Spiele absolvierte. Joshua Nadeau wird für die Kogge mit der Rückennummer 17 auflaufen.

Training individuell: Während die dritte Woche der Vorbereitung auf die Rückrunde in der 3. Liga für den FC Hansa langsam zu Ende geht, kehren auch einige angeschlagene Spieler zurück auf den Trainingsplatz. Matthias Henn, Kerem Bülbül (beide klagten über muskuläre Probleme) und  Michael Gardawski (Sprunggelenksverletzung) absolvierten gestern die Erwärmung mit der Mannschaft und im Anschluss individuelle Laufeinheiten.

Eine Einheit: Die Hansa-Profis trainieren heute einmal um 14.30 Uhr.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen