FC Hansa Rostock : Klatsche nach Albtraumstart

von 25. September 2018, 21:03 Uhr

svz+ Logo
Der frühe Dämpfer: Torschütze Rufat Dadashov (l.) bejubelt das 0:1, Nico Rieble (r.) protestiert noch.

Der frühe Dämpfer: Torschütze Rufat Dadashov (l.) bejubelt das 0:1, Nico Rieble (r.) protestiert noch.

Der Fußball-Drittligist kassiert nach zwei frühen Gegentoren gegen Preußen Münster eine 1:4-Heimniederlage.

Fußball-Drittligist FC Hansa hat seine erste kleine Erfolgs-Serie der Saison 2018/19 mit drei Spielen ungeschlagen (3:1 in Meppen, 2:2 gegen 1860 München und 0:0 in Großaspach) gestern Abend am 9. Spieltag nicht ausbauen können: 1:4 (0:2) gegen den SC Preußen Münster hieß es vor 11 900 Zuschauern im Ostseestadion. Im 275. Drittliga-Spiel war es die 97....

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite