FC Hansa Rostock : Johann Berger debütiert für Hansa

Ein talentierter und intelligenter Fußballer – so beschreibt Hansa-Chefcoach Christian Brand das Talent Johann Berger.
Foto:
Ein talentierter und intelligenter Fußballer – so beschreibt Hansa-Chefcoach Christian Brand das Talent Johann Berger.

Der 17-jährige Kicker aus der Nachwuchsakademie des FCH lief beim Landespokal-Viertelfinale erstmals für die Profi-Mannschaft auf

von
19. April 2017, 08:00 Uhr

Im Viertelfinale des Fußball-Landespokals zwischen dem FC Hansa und dem Greifswalder FC (3:2 nach Elfmeterschießen) gab das Rostocker Nachwuchstalent Johann Berger sein Debüt für die Profi-Mannschaft der Ostseestädter. In der 60. Minute wurde der gebürtige  Rostocker eingewechselt. „Johann ist auf einem guten Weg. Er ist intelligent, trifft gute Entscheidungen auf dem Feld. Er hat sich im Laufe der Zeit verbessert. Ich finde, in einem Spiel wie gegen Greifswald hat sich ein Einsatz für ihn  angeboten“, erklärte FCH-Chefcoach Christian Brand.

Nachwuchstalent bleibt mindestens drei Jahre

Bereits im Sommer des vergangenen Jahres sicherte sich der FC Hansa für die kommenden drei Jahre die Dienste des junger Fußballers. Der 17-Jährige kam 2011 vom SV Hafen Rostock in die Hansa-Nachwuchs-Akademie und führte das U17-Team des Vereins in der Regionalliga-Spielzeit 2015/16 zurück in die B-Junioren-Bundesliga. Derzeit spielt er für die A-Junioren in der Regionalliga Nordost. Bereits in der Rückrunde der Drittliga-Saison 2015/16 machte Berger auf sich aufmerksam und absolvierte einige Trainingseinheiten mit der Lizenzspielermannschaft und sammelte in deren Vorbereitungsspielen erste Erfahrungen und Einsatzzeiten.

Somit könnte schon bald ein weitetres Hansa-Talent den Sprung in den Proif- Bereich schaffen – gute Beispiele und Vorbilder gibt es mit Tobias Jänicke, Tommy Grupe sowie den Kroos-Brüdern Felix (spielt beim Zwetiligisten Union Berlin) und Toni (spielt beim Champions-League-Teilnehmer Real Madrid) schon einige. „Er ist ein talentierter Junge aus dem eigenen Nachwuchs – und wir wollen den Fußballern aus unserer Akademie immer mal wieder eine Chance geben, dass sie bei der Profi-Mannschaft reingucken können“, so Trainer Brand weiter.

Schwierig ist die regelmäßige Teilnahme der Profi-Einheiten für den 17-Jährigen, da er noch die Schule besucht – da kamen die zweiwöchigen Osterferien nun sehr gelegen. Er konnte die gesamten Wochen mittrainieren und das Trainerteam von seinem Können überzeugen. „Wenn er es gut macht, dann wird er eben auch mit einem Einsatz bei den Profis belohnt – wie zuletzt“, verspricht Christian Brand, fügt aber hinzu: „Er hat schon noch einen Schritt zu gehen. Wir hoffen, dass er in der nächsten Saison noch ein bisschen öfter mittrainieren kann.“ Möglicherweise könnte Johann Berger sogar die Sommer-Vorbereitung absolvieren. „Sobald er aber Ferien hat, ist er bei uns immer dabei, damit er sich an Aktivfußball weiter gewöhnen kann“, erklärt Christian Brand.

Extras:

Lockere Einheit geplant: Den gestrigen Trainingstag nutzten die Profis des FC Hansa zur Regeneration. Auch heute wird es eine eher lockere Einheit geben – ab 14.30 Uhr stehen dann die Kicker auf dem Platz, die beim Landespokal-Spiel gegen Greifswald nicht zum Einsatz kamen.

Karten für Pokal-Halbfinale: Im Halbfinale des Lübzer Pils Cup 2016/17 empfängt der Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock am 26. April den Torgelower FC Greif (Verbandsliga) im Ostseestadion. Der Anstoß für die Partie erfolgt um 19 Uhr.

Tickets für die Osttribüne sind ab sofort im FC Hansa-Fanshop (Breite Straße 12 bis 15, 18055 Rostock) und in allen anderen Hansa-Vorverkaufsstellen sowie im Online-Ticketshop auf www.fc-hansa.de erhältlich. Es gibt auch wieder ein besonderes Angebot: Das „Landespokal-Spezial-Paket“ enthält ein Ticket für die Businessplätze auf der Westtribüne inklusive Catering.

Zwei Profis live erleben: Hansa-Fans aufgepasst: Morgen wird im Fanhaus die neue Ausgabe von „InTeam – Der Hansa-Talk“ gedreht. Die Gäste sind diesmal Offensivmann Amaury Bischoff und Angreifer Soufian Benyamina. Wer dabei sein will, kann sich bis Donnerstag 14 Uhr einen Platz per E-Mail an presse@fc-hansa.de (Stichwort „InTeam“) sichern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen