Hansa Rostock : Informationen rund um das Spiel

svz.de von
27. November 2014, 20:24 Uhr

Zuschauer: Der FC Hansa erwartet zum Ost-Duell 20 000 Zuschauer, darunter 2400 Gäste-Fans. Die maximale Auslastung hätte aus Sicherheitsgründen (Pufferzonen zwischen Heim- und Gästeblock) bei 21 600 Zuschauern gelegen. Die Stadiontore öffnen um 12 Uhr. Generell sind keine Eintrittskarten mehr erhältlich.

Sperrungen: Folgende Straßen sind morgen ab 8 Uhr gesperrt: Schillingallee (ab Dürerplatz bis Platz der Jugend), Ernst-Heydemann-Straße, Strempelstraße, Rembrandtstraße (beide für Anwohner frei). Auf der Südseite des  Hauptbahnhofes werden  von 8   bis 18  Uhr die Parkplätze  Albrecht-Kossel-Platz und Erich-Schlesinger-Straße für Fußballfans aus Dresden gesperrt.

Anreise: Die Rostocker Straßenbahn AG (RSAG) setzt am Spieltag zur An- und Abreise Zusatzbusse ein. Diese verkehren ab  11.30 Uhr alle zehn Minuten ab Hauptbahnhof Nord und vom Parkplatz Groß Schwaßer Weg zum Stadion. Auch ab Doberaner Platz und   Markt Reutershagen werden Busse  eingesetzt. Die Eintrittskarte gilt nicht als Fahrausweis.

Hansa-Fans zahlen auswärts  „Taler“ mehr

Die Fans des FC Hansa greifen ihrem finanziell angeschlagenen Club unter die Arme. Unter dem Motto „Hansa-Taler der Auswärtsfahrer“ wollen die Anhänger einen Euro mehr für die Auswärtstickets bezahlen, als diese regulär kosten.

Dem Fußball-Drittligisten fehlt in dieser Saison durch ausbleibende  Zuschauereinnahmen  im aktuellen Etat erneut knapp eine Million Euro. „Es ist großartig, dass die Fans nichts unversucht lassen, um ihren FC Hansa zu unterstützen. Wir sind vom Zuspruch überwältigt“, erklärt Vorstand Rainer Friedrich. Die Aktion beginnt ab dem nächsten Auswärtsspiel in Erfurt und soll vorerst bis Saisonende gelten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen