Peter plaudert : Im Laderaum zur Einheit

die ampel ist an

von
11. Januar 2016, 13:36 Uhr

„Hier gehts aber nur ohne Badehose rein“, drang aus dem Wasser eine strenge Stimme an mein Ohr. Sie gehörte Hansa-Torhüter Johannes Brinkies. Ich grinste zurück, versicherte dem „Scherzkeks“, ich hätte ja auch gar keine Hose an, und zog resolut meinen Bademantel-Gürtel – nein, nicht auf, sondern fester zu. Kurz darauf stieg ich ins Bassin, natürlich sittsam bekleidet. Das also war er, der „halbolympische Pool“ des Titanic Beach Lara. Ein 25- Meter-Außenbecken, das mich neugierig machte, weil das Hotel es als „im Winter beheizt“ anpries. Und das völlig zu Recht. Die Heizer waren sehr fleißig und sorgten für 28 Grad Wassertemperatur. In so einer Badewanne zielgerichtet zu schwimmen ist allerdings gewöhnungsbedürftig…
Doch das sind hier auch noch andere Dinge. Zum Beispiel die Fahrt neulich zu einer der Hansa-Trainingseinheiten mit dem Taxi. Ich passte eigentlich nicht mehr mit rein, aber der Fahrer öffnete mir kurzerhand die Tür zum Laderaum. Da saß ich also hinten drin auf einer Kiste und musste mich gut festhalten. Denn zur Platzanlage gehts nur über einen ziemlichen Rumpelweg… Nächster Höhepunkt dann am Abend nach der Rückkehr von der Übungseinheit: Da leuchteten die Ampeln vor dem Hotel doch wahrhaftig in allen drei Farben gleichzeitig...

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen