zur Navigation springen

FC Hansa Rostock : Hüsing hat Bock auf Hansa

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Innenverteidiger aus Budapest verstärkt die Rostocker – der 24-Jährige steigt heute ins Training ein

von
erstellt am 07.Jul.2017 | 06:50 Uhr

Ein Bekannter kehrt zurück an die Ostsee: Innenverteidiger Oliver Hüsing hat gestern beim FC Hansa einen Kontrakt bis zum 30. Juni 2019 unterschrieben. Der 24-Jährige wechselt ablösefrei von Ferencvaros Budapest. Schon am Mittwoch reiste er mit dem Auto von der ungarischen Hauptstadt nach Berlin, wo er eine Nacht verbrachte und dann gestern direkt zur Vertragsunterzeichnung nach Rostock fuhr.

Er lief schon einmal für die Kogge auf: Als Leihspieler des SV Werder Bremen absolvierte er in der Rückrunde der Saison 2014/15 alle 16 Drittliga-Partien für Hansa und hatte mit starken Leistungen Anteil am Klassenerhalt der Kogge. „Ich habe mich bei Hansa damals schon sehr wohl gefühlt und kenne das Umfeld, die guten Bedingungen und die tollen Fans natürlich noch gut“, sagt Oliver Hüsing.

Zur Saison 2015/16 entschloss er sich, ein weiteres Jahr beim SV Werder zu bleiben und wurde dort bei der zweiten Mannschaft 29-mal in der 3. Liga eingesetzt. Für die Profis kann er einen Kurzeinsatz in der Bundesliga verbuchen. Anschließend wechselte Hüsing nach Budapest. In der zurückliegenden Spielzeit absolvierte der gebürtige Bührener 26 Pflichtspiele für die von Thomas Doll trainierten Ungarn und feierte am Ende der Saison den Sieg im nationalen Pokalwettbewerb.

„Mit Oliver Hüsing haben wir unseren absoluten Wunschspieler für die Innenverteidigung verpflichtet. Er ist mit 24 Jahren bereits ein Anführer auf dem Platz, der seine Mitspieler mitreißt. Er tritt kompromisslos und voller Leidenschaft auf. Zudem kennt Oliver unseren Verein bereits und wird deshalb schnell bei uns ankommen“, so Hansa-Sportvorstand René Schneider.

Hüsing fiebert seiner neuen Aufgabe beim FCH bereits entgegen: „Ich freue mich riesig, wieder hier zu sein und hoffe, dass ich dem Verein weiterhelfen kann, seine Ziele zu erreichen. Ich habe richtig Bock auf Hansa.“ Bereits heute wird der Innenverteidiger mit der Mannschaft trainieren, nachdem er den Medizincheck absolviert hat.

Zweimal Training

Für die Profis des FC Hansa stehen heute zwei Einheiten auf dem Programm: um 10 und um 16.30 Uhr. Morgen geht es zum sechsten Testspiel gegen Aalborg BK auf dem Sportplatz Bentwisch (Anpfiff 15 Uhr).

 

 


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen