zur Navigation springen
Hansa Rostock

20. Oktober 2017 | 05:40 Uhr

Hansa Rostock : Heimstärke finden

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Hansa hat Großaspach zu Gast – und will dessen Siegesserie beenden

von
erstellt am 24.Okt.2015 | 08:00 Uhr

Eine schwere Aufgabe kommt heute ab 14 Uhr auf Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock zu, denn der aktuelle Tabellen-Drittplatzierte, die SG Sonnenhof Großaspach, ist im Ostseestadion zu Gast. „Es steht ein schwieriges Spiel vor uns. Bei Großaspach sieht man, was man mit Ruhe im Verein, mit langwieriger, konsequenter Arbeit erreichen kann“, fasst Chefcoach Karsten Baumann zusammen.

Großaspach ist im Moment wohl das Überraschungsteam der diesjährigen Saison. Während die Elf aus Baden-Württemberg die vergangene Spielzeit als 15. abschloss, konnte sich nun die Philosophie von Fußball-Lehrer Rüdiger Rehm durchsetzen und die Mannschaft auf Kurs bringen, die seit sieben Spielen ungeschlagen ist. „Ich glaube, dass sie zu Recht da oben stehen, weil sie in den zurückliegenden Spielen richtig gut gespielt haben, sehr kompakt, machen kaum Fehler und haben viele verschiedene Torschützen, die insgesamt 25 Treffer erzielt haben“, analysiert Baumann.

Gerade in der Offensive hapert es derzeit noch bei den Hanseaten, die in den bisher 13 Spielen lediglich neun Treffer auf dem Konto haben. Vor allem in den jüngsten Spielen fehle dem Fußball-Lehrer die letzte Konsequenz, ein Tor erzielen zu wollen. „Ich glaube einfach, bei uns ist es mehr eine Ergebnisproblematik als eine Leistungsproblematik.“ Dies soll sich heute ändern – die Baumann-Elf soll zur Heimstärke zurückfinden und sich langsam für den Aufwand im Spiel belohnen – am besten mit einem Dreier.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen