zur Navigation springen

3. Fußballbundesliga : Hansa will Deutsch-Kameruner verpflichten

vom

svz.de von
erstellt am 03.Jan.2015 | 20:48 Uhr

Der F.C. Hansa Rostock will - unter der Voraussetzung der Lizenz-Auflage durch den DFB - den Spieler José Alex Ikeng zu verpflichten. Hansa muss bis zum 21. Januar 2015 einen Betrag von rund einer Million Euro nachweisen, um nicht zum Saisonende mit einem Punktabzug bestraft zu werden.

Der 26-jährige Mittelfeldspieler war zuletzt ohne Verein und spielte bis zum Sommer 2014 beim SC Austria Lustenau in der zweithöchsten Spielklasse im österreichischen Profifußball und soll Hansa mit vor dem Abstieg retten. Der ehemalige deutsche U-18 Nationalspieler war zuvor unter anderem beim Zweitligisten FC Ingolstadt, beim SV Werder Bremen und beim VfB Stuttgart unter Vertrag.

Sportdirektor Uwe Klein sagte: „Mit seiner Laufbereitschaft und seinem Einsatzwillen passt José sehr gut in unser Anforderungsprofil. Auch wenn er zuletzt ohne Spielpraxis war, sind wir davon überzeugt, dass er uns in der aktuellen Situation weiterhelfen und die Mannschaft verstärken würde.“

Der 1,88 m große Deutsch-Kameruner José Alex Ikeng startete am Samstag mit der Mannschaft in die Vorbereitung für die restliche Saison und ist bereits voller Tatendrang: „Die Verpflichtung beim F.C. Hansa wäre für mich eine große Chance, um im deutschen Profifußball wieder Fuß zu fassen. Da ich zuletzt ohne Verein war, bin ich besonders motiviert und werde gemeinsam mit der Mannschaft alles geben, um den Klassenerhalt zu schaffen.“

Ikeng spielte bereits in der DKB-Arena - am 24. Februar 2012. Allerdings auf Seiten des FC Ingolstadt in einem Zweitligaspiel gegen Hansa.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen