FC Hansa Rostock : Hansa sponsert Kita Pinguin „Happy Feet“

Henriette Strubel (5 Jahre alt) und Hansa-Profi Aleksandar Stevanovic füttern unter Beobachtung des Tierpflegers den Humboldt-Pinguin „Happy Feet“.
Henriette Strubel (5 Jahre alt) und Hansa-Profi Aleksandar Stevanovic füttern unter Beobachtung des Tierpflegers den Humboldt-Pinguin „Happy Feet“.

Glückliche Kinderaugen nach einer großen Geste des FC Hansa Rostock.

von
12. März 2015, 09:00 Uhr

Glückliche Kinderaugen nach einer großen Geste des FC Hansa Rostock: Der Fußball-Drittligist widmet im Rahmen einer Kooperation mit dem Ozeaneum Stralsund die Tierpatenschaft für den Humboldt-Pinguin „Happy Feet“ der Kintertagesstätte „Biene Maja“ in Stralsund, die diese nicht länger hätte finanzieren können. Somit können die Kinder der Einrichtung, die auch große Anhänger des FC Hansa sind, weiterhin Paten ihres liebgewonnenen Pinguins bleiben.

Diese Patenschaft ist der Beginn einer Kooperation zwischen dem Fußballclub und dem Ozeaneum. „Unser Marketing richtet sich insbesondere an die Urlauber in Mecklenburg-Vorpommern. Die Kooperation mit dem FC Hansa unterstützt uns dabei, mit gezielten Angeboten zusätzlich auch einheimische Familien anzusprechen. Wir freuen uns über diese Zusammenarbeit von Sport und Unterwassererlebnis“, sagt Dr. Harald Benke, Geschäftsführer des Ozeaneums.

Mitglieder der Kogge erhalten zukünftig unter anderem einen Rabatt auf den Eintrittspreis für das Museum. Zudem wollen beide Seiten ihre Kommunikationskanäle nutzen, um auf verschiedene Angebote des Partners hinzuweisen. „Wir freuen uns über diese starke Allianz. Wir werden partnerschaftlich eng zusammenarbeiten. Heute ist nur der Startpunkt einer hoffentlich langen und erfolgreichen Partnerschaft“, erklärt Michael Dahlmann, Vorstandsvorsitzender des FC Hansa Rostock.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen