zur Navigation springen

FC Hansa Rostock : Hansa siegt im Test gegen Güstrow

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Der Drittligist schlägt den Verbandsligisten mit 9:0 – Angreifer Melvin Platje erzielt fünf Treffer

von
erstellt am 17.Jan.2017 | 20:55 Uhr

Der FC Hansa Rostock hat auch sein drittes Testspiel in der Vorbereitung auf die Rückrunde der 3. Fußball-Liga gewonnen. Gegen den Tabellendritten der Verbandsliga Güstrower SC hieß es am Ende 9:0 (2:0) für die Hanseaten – „Matchwinner“ war Angreifer Melvin Platje, der fünf Treffer innerhalb von 19 Minuten erzielte.

„Eine gute Trainingseinheit. Ich fand das Spiel ganz ordentlich. Der Ball lief gut, die Spieler sind gelaufen. Am Anfang waren wir noch nicht so torhungrig, da haben wir noch mal seitlich, quer gespielt, gab es viele Ungenauigkeiten. Aber das haben wir in der Pause angesprochen und dann in der zweiten Hälfte besser gemacht“, urteilte Chefcoach Christian Brand. „Man hat den Spielern schon die Müdigkeit angemerkt durch die Vorbereitung – vor allem auch im Kopf“, fuhr der 44-Jährige fort.

Coach Brand nutzte diesen Test vor allem zur Rotation. So nahm der etatmäßige Linksverteidiger Christian Dorda in der zweiten Halbzeit die Sechser-Position ein. „Es kann sein, dass wir ein bisschen improvisieren müssen, weil noch nicht alle rechtzeitig da sind, wo sie sein müssen“, erklärt Brand. Denn noch immer fehlen in der Vorbereitung sieben Spieler aufgrund von Verletzungen. „Für die Spieler ist das ein Problem. Sie brauchen einfach ihre Trainingseinheiten und die Testspiele. Ronny Garbuschewski hätte ich einfach noch gerne mal gesehen. Aleksandar Stevanovic kommt auch nicht so richtig vom Fleck, jetzt hat er eine Reizung an der Peroneussehne – der ganze Verlauf ist für ihn ungünstig“, so der Trainer. „Wer nächste Woche noch immer nicht auf dem Platz steht, ist für das Spiel gegen Regensburg kein Thema.“

FC Hansa: Schuhen – Holthaus, Dorda, Nadeau, Ahlschwede (46. Fehr) – Quiring, Erdmann (64. Platje), Wannenwetsch (46. Andrist), Grupe (46. Hoffmann), Jänicke – Ziemer (46. Benyamina)

Tore: 1:0, 2:0 Ziemer (9., 32.), 3:0 Benyamina (62.), 4:0, 5:0, 6:0 Platje (69., 74., 81.), 7:0 Andrist (85.), 8:0, 9:0 Platje (87., 88.)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen